Paretodiagramme in Excel 2016 zeichnen

Pareto-Diagramm in Excel

Sie kennen sicherlich das Pareto-Prinzip, oder? Das statistische Phänomen, das besagt, dass Sie 80% der Ergebnisse mit 20 Prozent des Aufwandes erreichen. Abgewandelt lässt es sich auch auf andere Ereignisse anwenden. So führen Sie wahrscheinlich 80% Ihrer Telefonat mit 20 Prozent Ihrer Kontakte. Weitere Details verrät Ihnen der Artikel in der Wikipedia hierzu. Beim Paretodiagramm werden die einzelnen Werte der Größe nach geordnet wiedergegeben. Der größte Wert steht ganz links, danach folgen die weiteren Werte. Microsoft hat Excel 2016 diesen Diagrammtyp spendiert, der die Werte in einer Tabelle automatisch auswertet und darstellt, so dass Sie das Paretoprinzip auf eigene Statistiken anwenden können.

Praktisch an diesem Diagrammtyp ist, dass Sie die Werte einfach wie sie sind, nutzen können. Die Anordnung nach Pareto übernimmt Excel für Sie.

Tragen Sie zunächst die Werte in eine Tabelle ein.

Tragen Sie einfach die Werte in das Tabellenblatt ein.

Tragen Sie einfach die Werte in das Tabellenblatt ein.

Markieren Sie die Werte mit der Maus und wechseln Sie in das Register „Einfügen“.
Im Abschnitt „Diagramme“ klicken Sie auf das Symbol für Statistik-Diagramme.

Klicken Sie auf dieses Symbol, um zu Pareto-Diagrammen zu gelangen.

Klicken Sie auf dieses Symbol, um zu Pareto-Diagrammen zu gelangen.

Entscheiden Sie sich für „Pareto“.

Das Diagramm wird automatisch auf dem Tabellenblatt platziert. Details zum Diagramm ändern Sie, in dem Sie einfach innerhalb des Diagramms klicken, um die Funktionen im Register „Diagrammtools“ zu erhalten.

Über Stephan Lamprecht (480 Artikel)
arbeitet als freischaffender Texter und Journalist in Ahrensburg bei Hamburg. Er schreibt Fachartikel für PR-Agenturen, Texte für Whitepaper und Internetseiten sowie Beiträge für Fachmagazine. Seit 1991 hat er mehr als 25 Fachbücher verfasst. Zu seinen Themen gehören IT, Social Media, CRM und Business-Intelligence, aber eben auch das Zeit- und Selbstmanagement. Er berät Autoren auf ihrem Weg zum Buch und unterstützt Startups und kleinere Softwareunternehmen in der Pressearbeit.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren sowie Zugriffe zu analysieren. Diese Informationen geben wir an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details Details

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close