Mit Cask installieren Sie Mac-Anwendungen schneller

Über die Vorzüge von Homebrew auf dem Mac habe ich bereits vor einiger Zeit in dem Artikel „Imagemagick mit Homebrew auf dem Mac installieren“ geschrieben. Mit diesem Paketmanager holen Sie sich eine ganze Reihe nützlicher Apps (meist für die Kommandozeile) auf den Rechner.

Auf jedem neugekauften Mac sollten eine ganze Reihe von Programmklassikern installiert werden, die aber nicht über Homebrew angeboten werden. Hier springt dann Cask in die Bresche. Dieser nützliche Helfer setzt auf Homebrew auf und bietet Zugriff auf beliebte Apps, die Sie sonst erst aus dem Web herunterladen, entpacken und installieren müssten. Mit Cask genügt der Aufruf eines Kommandos im Terminal und schon landen Alfred, der VLC-Player oder andere Anwendungen auf dem Mac.

Homebrew erforderlich

Um Cask nutzen zu können, muss auf Ihrem System Homebrew installiert und lauffähig sein. Dann genügt ein kurzes Kommando um Terminal, um die Software einzurichten:

brew install caskroom/cask/brew-cask

Wie gewohnt, wird die Software aus dem Internet geladen und entpackt. Damit später die Einrichtung weiterer Programme schneller abläuft, fragt das Installationsprogramm nach Ihrem Systempasswort. Damit ist die Einrichtung abgeschlossen.

Um Cask nutzen zu können, müssen Sie auf dem Mac erst Homebrew installieren.

Um Cask nutzen zu können, müssen Sie auf dem Mac erst Homebrew installieren.

Anwendung mit Cask installieren

Cask lädt und installiert bekannte Anwendungen, die sonst etwa per DMG-Datei verteilt werden. Ein einfaches Skript kümmert sich also darum, die notwendigen Pakete herunterzuladen, den Inhalt des Pakets zu entpacken oder das Installationsprogramm aufzurufen. Zu den Besonderheiten gehört, dass die mit Cask installierten Programme physikalisch im Ordner /opt des Systems landen. Zum Verzeichnis „Programme“ des Macs wird lediglich ein Link gesetzt. Somit bleibt das System übersichtlich.

Die Installation von Cask erfolgt dann direkt über die Konsole mit Homebrew.

Die Installation von Cask erfolgt dann direkt über die Konsole mit Homebrew.

Wenn Sie das bekannten Programm „SelfControl“ auf Ihren Mac installieren wollen, öffnen Sie zunächst ein Terminal. Dort geben Sie ein:

brew cask install selfcontrol

Schon wenige Minuten später ist das Programm startbereit.

Ab jetzt genügt ein Kommando, um auch grafische Anwendungen zu installieren.

Ab jetzt genügt ein Kommando, um auch grafische Anwendungen zu installieren.

Programme mit Cask löschen

Sie möchten eine App wieder von Ihrem System löschen? Das erledigen Sie ebenfalls im Terminal. Da der Ordner „Programme“ ja nur Verweise auf die App enthält, müssen Sie anders als gewohnt vorgehen. Sie haben Google-Chrome per Cask auf Ihren Mac installiert? Dann entfernt das nachfolgende Kommando die Software wieder:

brew cask uninstall google-chrome

Es genügt nicht, das Icon einer App aus dem Ordner „Programme“ in den Papierkorb zu ziehen. Denn damit löschen Sie dann nur den Verweis, aber nicht die zum Programm gehörenden Dateien.

Das Angebot an Apps in Cask erkunden

Sie wollen wissen, welche Apps Ihnen in Cask zur Verfügung stehen? Dann probieren Sie doch einfach das Kommando brew cask search aus. Die Liste der angebotenen Apps ist wirklich beeindruckend. Dabei werden auch die Trialversionen bekannter Programme heruntergeladen. Sie brauchen anschließend nur noch Ihren Lizenzschlüssel einzugeben.

Mit Cask installieren Sie u.a. diese (für mich unverzichtbaren) Apps:

brew cask install alfred
brew cask install caffeine
brew cask install dropbox
brew cask install google-chrome
brew cask install google-drive
brew cask install flux
brew cask install sublime-text
brew cask install transmission
brew cask install vlc

Wenn Sie die einzelnen Aufrufe in Form eines Skripts zusammenfassen und es auf einem transportablen Speicher ablegen, richten Sie sich rasch jeden neuen Mac genauso ein, wie Sie ihn für Ihre Arbeit benötigen.

Über Stephan Lamprecht (479 Artikel)
arbeitet als freischaffender Texter und Journalist in Ahrensburg bei Hamburg. Er schreibt Fachartikel für PR-Agenturen, Texte für Whitepaper und Internetseiten sowie Beiträge für Fachmagazine. Seit 1991 hat er mehr als 25 Fachbücher verfasst. Zu seinen Themen gehören IT, Social Media, CRM und Business-Intelligence, aber eben auch das Zeit- und Selbstmanagement. Er berät Autoren auf ihrem Weg zum Buch und unterstützt Startups und kleinere Softwareunternehmen in der Pressearbeit.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren sowie Zugriffe zu analysieren. Diese Informationen geben wir an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details Details

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close