3 schnelle Wege, um Speicherplatz auf dem Mac freizumachen

Im Alltag verbraucht der Mac schleichend immer mehr Festplattenplatz. Bevor Sie Gefahr laufen, ein wichtiges Dokument nicht mehr speichern zu können, behalten Sie den Verbrauch im Blick und löschen Sie rechtzeitig nicht benötigte Objekte.

Leeren Sie das Download-Verzeichnis

Der Mac ist so konfiguriert, dass alle Downloads in einem separaten Ordner landen. Meistens dürfte es sich dabei um Dateien handeln, die Sie nur einmal ansehen oder benutzen (um etwa ein Programm zu installieren). In der Regel belegen die Dateien anschließend nur Platz.

An dieser Stelle spielt das Werkzeug Hazel seine Stärken aus, da die Software zum Beispiel das Löschen des Download-Ordners automatisch erledigen kann. Wenn Sie Hazel nicht einsetzen wollen, müssen Sie diese Arbeit von Hand erledigen. Vergessen Sie aber nicht, anschließend den Papierkorb zu leeren.

Überflüssige Versionen aus iTunes entfernen

Wenn Sie sich bei iTunes einen Film oder eine TV-Sendung kaufen, liegt diese nicht selten in zwei Fassungen vor. Mit Ihrem Kaufpreis erwerben Sie sowohl die SD- als auch die HD-Fassung. Üblicherweise werden Sie aber nur eine davon nutzen. Wenn Sie iTunes bzw. das Apple TV so eingerichtet haben, dass Sie stets die HD-Version bevorzugen, benötigen Sie die Standardauflösung nicht mehr. Diese Dateien können Sie also löschen bzw. auf einen externen Datenträger speichern. Zumal Apple ja seit geraumer Zeit Ihre Einkäufe auch in der Cloud vorhält.

Nutzen Sie Dropbox und Google Drive selektiv

Grundsätzlich sind Dropbox und Google Drive so eingerichtet, dass alle beim Dienst gespeicherten Dateien automatisch mit Ihrem Rechner abgeglichen werden, also dort Speicherplatz belegen. Wenn Sie Dropbox & Co eher als externes Backup einsetzen, richten Sie die Synchronisation am besten so ein, dass Sie nur ausgewählte Ordner abgleichen.

Klicken Sie dazu auf das Dropbox-Symbol und danach auf das Zahnrad. Nutzen Sie das Kommando „Einstellungen“. Wechseln Sie in den Abschnitt „Konto“ und danach auf „Einstellungen ändern“ neben der Beschriftung „Selektive Synchronisation“. Im nächsten Dialog aktivieren Sie die Ordner, die Sie abgleichen wollen.

speicherplatz-freigeben-01

Das funktioniert für Google Drive ähnlich. Klicken Sie auf dessen Symbol. In der Liste der synchronisierten Dateien klicken Sie am oberen Rand auf die drei Punkte, um das Menü zu öffnen. Dort wechseln Sie zu den „Einstellungen“. Im Register „Synchronisierungsoptionen“ klicken Sie „Nur bestimmte Ordner mit diesem Computer synchronisieren“ an. Danach markieren Sie die Verzeichnisse, die Sie synchronisieren wollen.

speicherplatz-freigeben-02

Mit wenigen Arbeitsschritten haben Sie so bereits nennenswert Speicher auf der Festplatte freigesetzt.

Über Stephan Lamprecht (480 Artikel)
arbeitet als freischaffender Texter und Journalist in Ahrensburg bei Hamburg. Er schreibt Fachartikel für PR-Agenturen, Texte für Whitepaper und Internetseiten sowie Beiträge für Fachmagazine. Seit 1991 hat er mehr als 25 Fachbücher verfasst. Zu seinen Themen gehören IT, Social Media, CRM und Business-Intelligence, aber eben auch das Zeit- und Selbstmanagement. Er berät Autoren auf ihrem Weg zum Buch und unterstützt Startups und kleinere Softwareunternehmen in der Pressearbeit.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren sowie Zugriffe zu analysieren. Diese Informationen geben wir an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details Details

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close