Da schau her – die schmutzigsten Orte in Ihrem Haushalt!

Bestimmt saugen Sie regelmäßig, reinigen die Arbeitsflächen in Ihrer Küche und wischen Staub. Und trotz dieser Maßnahmen gibt es mit Sicherheit auch in Ihrem Haushalt einige Orte, die schlicht unfassbar dreckig sind (wie auch wissenschaftliche Untersuchungen immer wieder zeigen).

Und das hat zwei einfache Gründe. Zum einen die Häufigkeit, mit der wir diese Gegenstände oder diese Orte benutzen und aufsuchen. Zum anderen aber auch, dass sie für uns so selbstverständlich sind, dass wir Sie bei den Routinereinigungen einfach vergessen. Einige Beispiele:

Hunde- und Katzenkörbchen sowie Käfige

Die Lieblingsplätze unserer vierbeinigen und fedrigen Freunde sind eine Quelle von Gerüchen, Schmutz und Bakterien. Wenn Sie Ihre Nase schon einmal dicht über eine nasse Hundedecke gehalten haben, werden Sie wissen, was ich meine. Reinigen Sie diese Plätze regelmäßig und stecken Sie auch die Decken in die Waschmaschine. Auch ganz wichtig: Auf die Dauer genügt das Ausspülen von Futternäpfen keinesfalls. Diese gehören wie unser Geschirr abgespült.

Der Mülleimer!

Den Abfalleimer in der Küche (aber auch die Papierkörbe unter dem Schreibtisch) sollten Sie ebenfalls mit Haushaltsreiniger regelmäßig putzen. Ein dreckiger Abfallbehälter ist nicht nur unappetitlich im Aussehen, sondern einer der Gegenstände, die schlechte Gerüche in der ganzen Wohnung verteilen.

Makeup-Utensilien und Behälter

Reste von Puder, Cremes oder anderen Utensilien in Makeup-Mäppchen oder anderen Behältern machen diese Gegenstände schnell unansehnlich und auch schmutzig. Regelmäßiges Aufräumen, das Aussortieren von Kosmetika, die ewig nicht benutzt worden sind sowie das Abwischen aller Gegenstände schaffen nicht nur mehr Hygiene, sondern auch einfach gute Laune, wenn Sie die Dinge ansehen und in die Hand nehmen.

Tastaturen

Ob am PC, die Fernbedienungen Ihrer elektronischen Geräte oder am Telefon: wir fassen die Tastaturen unzählige Male am Tag an. Keime und Schmutz überall. Nicht erst in der Erkältungszeit sollten Sie deshalb die Tastaturen Ihrer Geräte einer Pflege unterziehen. Im Fachhandel finden Sie zahlreiche Reinigungstücher oder auch Produkte auf Basis von Schäumen oder Kneten, die Bakterien und Schmutz sicher entfernen.

Türgriffe und Lichtschalter

Wann haben Sie zuletzt die Lichtschalter und Türgriffe in Ihrer Wohnung oder im Büro feucht abgewischt? Eben! Sie bieten Platz für Keime jeder Art und sind auch die idealen Verteilungsstationen dafür. Machen Sie sich am besten gleich einmal an die Arbeit. Sie werden überrascht sein, wie toll gerade die Lichtschalter anschließend aussehen werden!

Über Stephan Lamprecht (479 Artikel)
arbeitet als freischaffender Texter und Journalist in Ahrensburg bei Hamburg. Er schreibt Fachartikel für PR-Agenturen, Texte für Whitepaper und Internetseiten sowie Beiträge für Fachmagazine. Seit 1991 hat er mehr als 25 Fachbücher verfasst. Zu seinen Themen gehören IT, Social Media, CRM und Business-Intelligence, aber eben auch das Zeit- und Selbstmanagement. Er berät Autoren auf ihrem Weg zum Buch und unterstützt Startups und kleinere Softwareunternehmen in der Pressearbeit.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren sowie Zugriffe zu analysieren. Diese Informationen geben wir an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details Details

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close