NValt – Tipps zum besten Notizprogramm für den Mac

NValt ist meiner Ansicht nach eines der besten Programme, um auf einem Mac Notizen aller Art zu verwalten. Es speichert optional alle Einträge in Form separater Textdateien, die sich damit leicht per Dropbox oder einem ähnlichen Dienst synchronisieren lassen. Außerdem kann es die Notizen in der Markdown-Syntax abspeichern.

Aus meiner Sicht ist die durchgängige Nutzung von Tastenkürzeln ein weiterer Pluspunkt. Mit cmd-l öffnen Sie die Suchzeile, geben den Namen einer Notiz oder einen Teil davon in die Maske ein und navigieren so zum gewünschten Eintrag. Existiert dieser nicht, genügt der Druck auf die Eingabetaste, um eine passende Notiz anzulegen.

Ich nutze selbst die aktuelle und stabile Beta 2.2 der Software. Einige der Tipps funktionieren in älteren Versionen leider nicht.

Markdown-Formatierungen

In der Version können Sie einfach über die aus anderen Anwendungen gewohnten Tastenkürzel Texte als fett, kursiv oder durchgestrichen kennzeichnen. Mit cmd-b erscheinen automatisch die entsprechenden Markdown-Codes.

Markdown-Komplettierungen

Im Menü Vorschau müssen Sie den korrespondieren Befehl aktiviert haben. Dadurch stehen Ihnen weitere Optionen zur Verfügung. Mit cmd-+ wird an den Anfang einer Zeile das Lattenkreuz für eine Überschrift platziert. Wenn Sie das Kürzel erneut aufrufen, wird die Zeile eine Ebene tiefer gestuft.

Interessant ist diese Komplettierung auch, wenn Sie mit Links arbeiten wollen. Dazu geben Sie zunächst die Referenz ein, also [1]. Drücken Sie anschließend die Tab-Taste, wird automatisch das http gesetzt. Um sich auf diese Referenz zu beziehen, platzieren Sie die Schreibmarke wieder im Text und tragen Sie das Schlüsselwort in eckigen Klammern ein. Wenn Sie jetzt die Tabtaste drücken, werden die Klammern für die Referenz ebenfalls automatisch gesetzt.

Externen Editor benutzen

Zu den großen Vorzügen des Programms gehört sicherlich die Möglichkeit, die Texte mit einem anderen Editor zu bearbeiten. Wenn Ihnen die grundlegenden Funktionen von NValt gefallen, Sie aber nicht auf die gewohnte Umgebung von iAWriter oder Byword verzichten möchten, definieren Sie in den Optionen externe Werkzeuge. Mit dem Tastenkürzel cmd-umschalt-e rufen Sie dann den externen Editor auf.

Einrichtung externer Editor NValt

Notiz im Finder anzeigen

Sofern Sie in den Optionen eingestellt haben, dass die Einträge als einfache Textdateien gespeichert werden (über Notizen, Speicher), können Sie sich die Datei direkt aus NValt aufrufen. Dazu nutzen Sie das Tastenkürzel cmd-umschalt-r.

NVAlt als Wiki verwenden

Mit dem Tastenkürzel cmd-umschalt-l fügen Sie einen Link in ein Notiz ein. Alles, was zwischen einem solchen Link [[]] steht, wird automatisch zu einem Titel für eine neue Notiz. Geben Sie zwischen den Zeichen etwas ein, was bereits im Namen einer gespeicherten Notiz vorhanden ist, können Sie den Link ganz einfach komplettieren. Damit wird NValt also auch bei Bedarf zu Ihrem Desktop-Wiki.

Interne Verlinkung in NValt

Importieren von Notizen

NVAlt kann auch bereits vorliegende Dateien einfach importieren. Über die gleichnamige Funktion aus dem Menü Notiz navigieren Sie einfach in den passenden Ordner. Sehr praktisch, wenn Sie bereits vorher mit Txt-Dateien gearbeitet haben sollten. Für mich immer wieder verblüffend ist dabei die Möglichkeit, HTML-Dateien zu übernehmen, die dann in Markdown konvertiert werden.

Über Stephan Lamprecht (480 Artikel)
arbeitet als freischaffender Texter und Journalist in Ahrensburg bei Hamburg. Er schreibt Fachartikel für PR-Agenturen, Texte für Whitepaper und Internetseiten sowie Beiträge für Fachmagazine. Seit 1991 hat er mehr als 25 Fachbücher verfasst. Zu seinen Themen gehören IT, Social Media, CRM und Business-Intelligence, aber eben auch das Zeit- und Selbstmanagement. Er berät Autoren auf ihrem Weg zum Buch und unterstützt Startups und kleinere Softwareunternehmen in der Pressearbeit.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren sowie Zugriffe zu analysieren. Diese Informationen geben wir an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details Details

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close