2 Tools um effizienter unter Windows zu arbeiten

Es gibt Konzepte, die sich seit Jahren bewährt haben und so gut sind, dass man sich fragt, wieso eigentlich Apple und Microsoft diese nicht schon lange in ihre Betriebssyteme fest integriert haben. Stattdessen verändern sich der Explorer oder der Finder auch in den aktuellen und kommenden Versionen kaum. Grund genug, sich durch den Einsatz von intelligenten Tools selbst zu helfen.

Multi Commander – klassischer Dateimanager für Windows

Der Windows-Explorer ist alles andere als praktisch. In den vergangenen Jahren hat er zwar die eine oder andere kleinere kosmetische Korrektur erlebt, aber im Kern ist das Verschieben und Kopieren von Dateien immer noch umständlich.

Noch aus dem DOS-Zeitalter stammt das Konzept der geteilten Fensteransicht. Besonders das Verschieben oder Kopieren von Dateien wird deutlich schneller, wenn Start und Ziel gleichzeitig auf dem Bildschirm zu sehen sind. Das Programm Multi Commander, das Sie kostenlos erhalten, greift diesen Ansatz auf. PC-Veteranen werden sich darüber freuen, dass das Programm sogar die klassischen Tastenkürzel des Norton Commanders anbietet.

Dies wird auch unmittelbar nach dem Download und der Installation deutlich, denn das Programm möchte von Ihnen im Anschluss wissen, ob Sie das Verhalten und die Optik des Commanders nutzen wollen oder doch lieber auf die bekannten Kürzel des Explorers setzen wollen. Diese Entscheidung können Sie später noch über die Einstellungen des Programms ändern.

Multi Commander in Aktion

Der Multi Commander kann zwei Laufwerke oder Ordner parallel nebeneinander darstellen. Die Explorer-Fenster bilden das zentrale Element des Bildschirms. Am unteren Rand sehen Sie die Schalter, mt denen Sie viele Aktionen ausführen. Die meisten davon sind auch über ein Tastenkürzel zu erreichen.

Dass sich ein gutes Werkzeug auch nach seinem Nutzer richten sollte und nicht umgekehrt, ist den Entwicklern wohl bekannt gewesen. Unter den Einstellungen finden Sie einen eignene Editor für diese Schalter. Mit etwas Einarbeitung belegen Sie die Buttons ganz nach Ihren Wünschen mit neuen Funktionen. Überhaupt gibt es zahlreiche Optionen, mit denen Sie die Optik und die Funktion des Programms anpassen können.

Schaltflächen anpassen in Multi Commander

Der Multi Commander verfügt über so viele Werkzeuge, dass an dieser Stelle nur einige Besonderheiten herausgegriffen werden können. Dazu gehören:

  • Direktes Anzeigen und Bearbeiten der Registry im Programm.
  • Lesen und Schreiben von 7-zip und Tar-Archiven
  • Funktionen für das Konvertieren von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Umwandlung von Texten in diverse Formate

Packen eines Archivs in Multi Commander

Durch ein Plug-in-Konzept sind die Funktionen des Programms modular und erweiterbar. Wie es sich für eine Software aus diesem Bereich gehört, stellen Sie bei Bedarf auch eine Verbindung mit einem FTP-Server her, um auf diesem Dateien zu bearbeiten oder mit dem lokalen System auszutauschen.

Executor – schöner Launcher mit vielen Möglichkeiten

Auf den passenden Namen Executor hört ein Programm, mit dem Sie Programme starten, aber auch andere Aktionen unmittelbar über die Tastatur ausführen können. Mit Launchy gibt es ja bereits seit einigen Jahren einen bewährten Vertreter dieser Programmgattung. Allerdings lässt sich dieser Starter nur sehr begrenzt anpassen. Anders sieht dies bei Executor aus.

Launcher Executor in Aktion

Dies beginnt bereits bei seiner Optik. Schon während der Installation des kostenlosen Programms haben Sie die Wahl zwischen zahlreichen Skins und Oberflächendesigns. Mit einem Rechtsklick auf das geöffnete Fenster holen Sie sich das Kontextmenü auf dem Schirm, über das Sie die Optionen erreichen. Ein Blick auf die zahlreichen Register verdeutlicht, dass es kaum einen Aspekt des Systems geben wird, den Sie mit Executor nicht bedienen können. Neben dem Starten von Programmen können Sie u.a.:

  • Einen integrierten Alarm nutzen
  • Berechnungen durchführen
  • E-Mail versenden
  • Timer nutzen
  • Steuerzeichen aus dem Text in der Zwischenablage entfernen
  • Bei Google, Wikipedia, Youtube und anderen Anbietern suchen

Optionen in Executor

Dabei reagiert das Programm auf bestimmte Schlüsselworte, die Sie mit eigenen Einträgen ergänzen oder bereits vorhandene bearbeiten können.

Sofern Sie noch keinen Launcher einsetzen, kann ich Ihnen den Einsatz von Executor nur empfehlen.

Über Stephan Lamprecht (480 Artikel)
arbeitet als freischaffender Texter und Journalist in Ahrensburg bei Hamburg. Er schreibt Fachartikel für PR-Agenturen, Texte für Whitepaper und Internetseiten sowie Beiträge für Fachmagazine. Seit 1991 hat er mehr als 25 Fachbücher verfasst. Zu seinen Themen gehören IT, Social Media, CRM und Business-Intelligence, aber eben auch das Zeit- und Selbstmanagement. Er berät Autoren auf ihrem Weg zum Buch und unterstützt Startups und kleinere Softwareunternehmen in der Pressearbeit.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren sowie Zugriffe zu analysieren. Diese Informationen geben wir an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details Details

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close