Tun Sie etwas für die Gesundheit Ihrer Augen

Leider bemerken wir erst wenn es zu spät ist, dass wir unsere Augen überanstrengt haben. Wenn Sie eines oder mehrere dieser Symptome spüren, sollten Sie vorsichtig sein:

  • Schmerzen und Druck rund um die Augen
  • brennende und gerötete Augen
  • Kopfschmerzen
  • Verschwommene Bilder
  • doppelte Bilder
  • Lichtempfindlichkeit

Glücklicherweise sind derzeit keine Fälle bekannt, aus denen eine dauerhafte Schädigung der Augen durch Überanstrengung hervorgeht. Die Symptome führen aber dazu, dass Sie Ihre Arbeit nicht in der gewünschten Qualität erbringen können. Deswegen sollten Sie unbedingt Ihre Arbeitsgewohnheiten und Ihre Arbeitsumgebung verändern, um gesunde Augen zu behalten.

Achten Sie besser auf Ihre Augen!

  • Machen Sie regelmäßige Pausen: Gerade Selbstständige im HomeOffice sitzen viel zu lange vor dem Bildschirm. Unterbrechen Sie Ihre Arbeit am Bildschirm regelmäßig. Etwa alle 20 Minuten schauen Sie aus dem Fenster und fixieren Sie mit den Augen einen weit entfernten Gegenstand. Zählen Sie bis 10. Konzentrieren Sie Ihren Blick jetzt auf etwas in einem Abstand von 15 bis 20 cm. Zählen Sie ebenfalls bis 10. Wiederholen Sie diese Übung dreimal. Sie gibt den Linsen wieder Gelegenheit, sich zu bewegen. Nach einer Stunde vor dem Monitor sollten Sie unbedingt für eine längere Pause den Arbeitsplatz verlassen.
  • Machen Sie regelmäßig einen Sehtest: Wenn Sie Brillenträger sind, ist die Kontrolle der Sehstärke für Sie wahrscheinlich Routine, oder? Aber auch wenn Sie noch keine Sehhilfe tragen, ist ein jährlicher Besuch bei einem Augenarzt empfehlenswert.

Licht spielt eine wichtige Rolle

Die Lichtverhältnisse an Ihrem Arbeitsplatz und die eingesetzte Beleuchtung haben einen großen Einfluss darauf, wie sehr sich die Augen anstrengen müssen, um Ihnen scharfe Bilder zu liefern.

  • Reduzieren Sie Helligkeit und Kontrast am Bildschirm: Die Hersteller unserer Monitore und Displays wollen uns von der Brillanz und dem Kontrast der Farben überzeugen. In der Regel sind die Werte für Helligkeit und Kontrast jedoch viel zu hoch eingestellt. Mein Samsung TFT etwa verfügt über Einstellungs-Sets und befand sich im Auslieferungszustand in der Stellung “Video”. Vermeiden Sie zu starke Kontraste. Regel Sie die Helligkeit und die Werte für die Kontraste herunter und achten Sie dabei auch auf das Farbschema Ihres Betriebssystems. Bevorzugen Sie neutrale Farben.
  • Schaffen Sie eine neutrale Beleuchtung: Vermeiden Sie eine zu helle und zu dunkle Arbeitsumgebung. Keinesfalls gehört eine Lichtquelle in Ihren Rücken, so dass sie sich auf dem Monitor spiegelt. Beleuchten Sie nicht nur Ihre Arbeitsfläche, sondern auch die Umgebung des Raumes.

    Verändern Sie Ihre Arbeitsgewohnheiten

    Ein wichtiger Ansatzpunkt für die Gesundheit Ihrer Augen sind aber Ihre eigenen Arbeitsgewohnheiten.

  • Ist der Bildschirm gut positioniert?: Ihr Bildschirm sollte sich zwar auf Augenhöhe befinden, aber so, dass Sie leicht herunterschauen, wenn Sie arbeiten. Dadurch sind die Lider immer leicht geschlossen und die Augen werden eher befeuchtet.
  • Ansichten vergrößern!: Gerade viele Editoren am Mac präsentieren die Texte in einer viel zu kleinen Schriftgröße, besonders wenn Sie mit einem großen Display arbeiten. Vergrößern Sie die Ansicht, so dass Sie alles mühelos lesen können. Wenn Sie sich konzentrieren müssen, um eine bestimmte Textzeile zu erkennen, ist die Darstellung schlicht zu klein.
  • Arbeiten Sie in Sprints: Arbeiten Sie in kurzen Sprints von 20 Minuten. Danach machen Sie jeweils eine kurze Pause, am besten mit den bereits erwähnten Augenübungen. Nach einer Stunde folgt eine größere Pause von 10 – 15 Minuten. Stehen Sie in dieser Zeit auf, trinken Sie etwas und bewegen Sie sich.
  • Lesen Sie offline!: Wenn Sie eine große Menge Text lesen müssen, tun Sie dies nicht am Bildschirm. Nach wie vor gibt es kein Medium, mit dem Sie besser und schneller lesen als mit Papier.
Über Stephan Lamprecht (480 Artikel)
arbeitet als freischaffender Texter und Journalist in Ahrensburg bei Hamburg. Er schreibt Fachartikel für PR-Agenturen, Texte für Whitepaper und Internetseiten sowie Beiträge für Fachmagazine. Seit 1991 hat er mehr als 25 Fachbücher verfasst. Zu seinen Themen gehören IT, Social Media, CRM und Business-Intelligence, aber eben auch das Zeit- und Selbstmanagement. Er berät Autoren auf ihrem Weg zum Buch und unterstützt Startups und kleinere Softwareunternehmen in der Pressearbeit.

1 Kommentar zu Tun Sie etwas für die Gesundheit Ihrer Augen

  1. Das Arbeiten am Bildschirm ohne Pausen kann wirklich anstrengend sein. Da hilft eine Kurze Pause evtl. sogar mit kurzen Bewegungsübungen schon viel.
    Die Wasserflasche auf dem Schreibtisch erinnert einen genug zu trinken.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren sowie Zugriffe zu analysieren. Diese Informationen geben wir an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details Details

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close