Windows 7 aufräumen und mehr Platz auf der Festplatte schaffen

Die Festplatten in unseren Computern werden immer größer und im gleichen Maße gehen wir immer sorgloser mit diesem Speicherplatz um. Eine Office-Anwendung, die 1 GB Speicherplatz beansprucht (Lotus Symphony)? Kein Problem, oder? Warum sollten Sie sich also auf die Suche nach Verschwendern machen?

Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht. Aber mich macht Unordnung, die ich (scheinbar) nicht beeinflussen kann, einfach nervös. Zum anderen belegen diese Dateien Platz in einem Backup. Damit dauern die Datensicherung länger und ich vergeude meine Sicherheitsmedien oder eben den Platz auf meinem externen Laufwerk.

Windows 7 belegt dank einiger interner Funktionen eine Menge unnötigen Speicherplatz. Es sind aber nicht nur Programme, die im Laufe der Zeit die Festplatte verstopfen. Downloads, die längst vergessen auf der Platte schlummern gehören genauso dazu wie Dateien, die Sie fälschlicherweise an einem anderen Ort abgelegt, aber wieder vergessen haben.

Wiederherstellungspunkte löschen

Während Apple eine solche Funktion höchstwahrscheinlich so laut verkündet hätte, dass selbst der letzte Anwender noch davon erfahren hätte, werden nur die wenigsten Windows-Nutzer etwas mit dem Begriff “Sicherungs-” oder “Wiederherstellungspunkte” anfangen können.

Windows legt in regelmäßigen Abständen ein komprimiertes Abbild an, mit dem sich bei Bedarf ein früherer Systemzeitpunkt wiederherstellen lässt. Diese “Schattenkopien” belegen eine Menge Platz. Die Datenträgerbereinigung kann diese Dateien löschen, um Speicherplatz freizugeben. Allerdings nur dann, wenn Sie das Programm auch als Administrator ausführen.

Hinweis: Sie werden nach dem Löschen der Dateien das System nicht auf die Zeitpunkt vor der Löschung zurücksetzen können. Sie sollten sich also sicher sein, dass Sie dies wollen.

Klicken Sie auf “Start” und geben Sie in die Suchmaske “Datenträgerbereinigung” ein. Windows zeigt Ihnen das Programm Datenträgerbereinigung an. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Eintrag und klicken Sie auf “Als Administrator ausführen”.

Datenträgerbereinigung als Admin ausführen

Im ersten Dialog wählen Sie das Laufwerk, das Sie optimieren wollen. Das Werkzeug untersucht jetzt die Platte um zu errechnen, wie viel Platz freigegeben werden kann.

Festplatte durchsuchen mit Datenträgerbereinigung

Innerhalb des ersten Registers zeigt Ihnen das Programm an, wie viel Platz Sie freimachen können. Da Sie die Software als Administrator ausgeführt haben, steht Ihnen hier auch das Löschen der Sicherungsdateien eines Servicepacks zur Verfügung.

Ergebnis der Suche

Klicken Sie in das Register “Weitere Optionen”. Dort finden Sie den Abschnitt Systemwiederherstellung und Schattenkopien. Mit einem Klick auf “Bereinigen” wählen Sie diese zum Löschen aus.

Wiederherstellungspunkte Windows löschen

Windows blendet Ihnen noch einen Warnhinweis ein.

Sicherheitshinweis

Bestätigen Sie die Eingaben. Damit beginnt die Bereinigung.

Platzverschwender ansehen

Das Programm Space Sniffer kann kostenlos genutzt werden, wenn sich der Entwickler auch über eine Spende freut. Sie laden sich die aktuelle Version auf den Rechner herunter und entpacken das Archiv an einen Ort Ihrer Wahl. Nach dem Aufruf legen Sie fest, welche Festplatte Sie untersuchen wollen.

Festplattenauswahl in Space Sniffer

Damit beginnt die Untersuchung. Ein eigene Konsole informiert Sie darüber, wenn die Software auf ein Verzeichnis stößt, das es aufgrund fehlender Rechte nicht einsehen darf.

Lassen Sie Space Sniffer in Ruhe seine Arbeit machen. Am Ende erhalten Sie eine Visualisierung Ihrer Festplatte. Die dargestellten Flächen geben die Proportionen des davon belegten Speicherplatzes wieder.

Übersicht in Space Sniffer

Sie können auf die Elemente doppelt klicken, um tiefer in die Struktur eines Ordners vorzustoßen. So erkennen Sie schnell die Elemente, die am meisten Platz auf der Festplatte belegen. Diese Elemente können Sie auch direkt aus Space Sniffer löschen. Klicken Sie ein Element mit der rechten Maustaste an und nutzen Sie dann den Befehl “Löschen” aus dem Kontextmenü.Sie werden feststellen, dass Sie mit beiden Maßnahmen und Werkzeugen schnell einige Gigabyte an neuem Platz auf der Festplatte gewinnen.

Über Stephan Lamprecht (480 Artikel)
arbeitet als freischaffender Texter und Journalist in Ahrensburg bei Hamburg. Er schreibt Fachartikel für PR-Agenturen, Texte für Whitepaper und Internetseiten sowie Beiträge für Fachmagazine. Seit 1991 hat er mehr als 25 Fachbücher verfasst. Zu seinen Themen gehören IT, Social Media, CRM und Business-Intelligence, aber eben auch das Zeit- und Selbstmanagement. Er berät Autoren auf ihrem Weg zum Buch und unterstützt Startups und kleinere Softwareunternehmen in der Pressearbeit.

2 Kommentare zu Windows 7 aufräumen und mehr Platz auf der Festplatte schaffen

  1. Einige sehr gute Tipps für mehr Ordnung. Ich kann auch empfehlen, den PC ab und zu mit CC Cleaner oder ähnlicher Software zu warten und unnötig belegten Speicherplatz wieder freizuschaufeln. Das entlastet das System und sorgt für mehr Überblick am Rechner.

  2. Ich habe also mit Hilfe diese Anleitung meine Festplatte aufgeraümt. Für mich ist es einfacher..da ich kein IT-Kenntnis haben..
    https://goo.gl/V3L44h

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren sowie Zugriffe zu analysieren. Diese Informationen geben wir an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details Details

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close