So arbeiten veraltete Erweiterungen doch mit Firefox 5 (Mac, Win, Lin)

Firefox 5 ist da! Aber noch längst nicht jede Erweiterung ist auch bereits auf den aktuellen Stand gebracht. Dumm, wenn die Lieblingserweiterung plötzlich nicht mehr funktioniert. Aber nicht immer ändert sich bei einer neuen Version eines Plug-ins auch tatsächlich etwas funktional, nur weil eine neue Browser-Version angeboten wird.

Deswegen lohnt es sich, im Einzelfall einmal folgendes auszuprobieren:

  1. Laden Sie sich von der Seite des Entwicklers die aktuelle Version als Installationspaket.
  2. Nennen Sie dieses Paket um, so dass es als ZIP-Archiv erkannt wird. beispiel.xpi wird also zu beispiel.zip.
  3. Entpacken Sie das Paket.
  4. Sie finden dort üblicherweise eine Datei mit dem Namen install.rdf. Öffnen Sie diese Datei mit einem Editor.
  5. Suchen Sie nach einem Eintrag in der Form em:maxVersion="3.6.*
  6. Ändern Sie diesen Eintrag auf die aktuelle Versionsnummer, also etwa auf 5.0.*
  7. Speichern Sie die Datei.
  8. Packen Sie das Archiv erneut und benennen Sie es wieder zu einem XPI um.
  9. Versuchen Sie diese Datei zu installieren und probieren Sie anschließend die Erweiterung aus.

Im ungünstigsten Fall hängt sich Firefox auf. Dann können Sie das Plug-in immer noch löschen. Häufig funktioniert es aber auch wieder ohne Probleme. Dann hat sich das bisschen Mühe gelohnt, oder?

Über Stephan Lamprecht (479 Artikel)
arbeitet als freischaffender Texter und Journalist in Ahrensburg bei Hamburg. Er schreibt Fachartikel für PR-Agenturen, Texte für Whitepaper und Internetseiten sowie Beiträge für Fachmagazine. Seit 1991 hat er mehr als 25 Fachbücher verfasst. Zu seinen Themen gehören IT, Social Media, CRM und Business-Intelligence, aber eben auch das Zeit- und Selbstmanagement. Er berät Autoren auf ihrem Weg zum Buch und unterstützt Startups und kleinere Softwareunternehmen in der Pressearbeit.

2 Kommentare zu So arbeiten veraltete Erweiterungen doch mit Firefox 5 (Mac, Win, Lin)

  1. Entpacken ist nicht unbedingt nötig. Einige Pack-/Entpack-Programme erlauben auch das Bearbeiten von Inhalt. Dazu dann einfach das zur ZIP umbenannte Installationspaket öffnen, die install.rdf bearbeiten. Beim Verlassen wird normalerweise Pack-/Entpack-Programm abfragen ob die Änderung gespeichert werden soll – Bestätigen, fertig.

  2. Guter Tipp! Danke, ich dachte schon ich muss ewig warten bis die Dinger aktualisiert werden…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren sowie Zugriffe zu analysieren. Diese Informationen geben wir an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details Details

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close