Entspannter beruflich reisen

“Sie besitzen die klassischen Beratertugenden”, oder noch direkter: “Reisebereitschaft wird vorausgesetzt”. In vielen Berufen gehören regelmäßige Reisen mehr oder weniger zum Alltag. Reisezeit kann Produktivzeit sein, ist aber vor allem früher oder später anstrengend. Und offen gestanden bin ich froh, dass sich meine beruflichen Reisen deutlich reduziert haben. Damit Sie entspannter beruflich unterwegs sind, habe ich einige Tipps für Sie.

  • Besorgen Sie sich ein Nackenkissen: Zwischen 10 und 15 Euro kosten aufblasbare Nackenstützen für die Reise. Sie entlasten Ihren Nacken und stützen den Kopf. Eine wirklich lohnende Investition, gerade wenn Sie planen, während der Fahrt ein Schläfchen zu machen.
  • Kopfhörer und Gehörschutz-Stöpsel einpacken: Der Geräuschpegel in Großraumwagen und Flugzeugen ist beträchtlich. Und nicht immer ist das Hotelzimmer vor Ort auch so ruhig, wie in Beschreibungen zu lesen. Ein Satz Gehörschutzstöpsel gehört griffbereit in die Reisetasche. So schirmen Sie sich wirkungsvoll ab.
  • Die Sitze in Flugzeugen und der Fernbahn sehen komfortabel aus, können aber zur Qual werden. Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie ohnehin bereits Probleme mit dem Rücken haben. Packen Sie ein kleines Handtuch ein, das aufgerollt, die Aufgabe einer Rückenstütze übernimmt. Platzieren Sie es zwischen Rücken und Lehne am unteren Ende Ihres Rückens. Sie sollten den Widerstand bemerken, es darf aber auch nicht zu stark drücken.

Viele ernsthafte Schädigungen des Rückens werden durch falsche Bewegungen und den falschen Umgang beim Transport von Lasten hervorgerufen. Das gilt natürlich auch für Gepäck!

  • Versuchen Sie Ihre Taschen und Koffer so leicht wie möglich zu packen. Dazu trägt bei, dass Sie nach der Rückkehr das Gepäck vollständig auspacken. Stellen Sie Unterlagen, Kleidung und was Sie noch benötigen, vor jeder Reise individuell neu zusammen.
  • Rollen statt Tragen: Es gibt Sie noch: Koffer und Taschen ohne Rollen. Aber besser ist, wenn Sie sich Gepäckstücke anschaffen, die Sie im Zweifel hinter sich herziehen können, statt diese tragen zu müssen.
  • Achten Sie auf die Balance: Versuchen Sie Ihre Taschen so zu packen, dass sie nahezu gleich schwer sind. Ist eine Tasche deutlich schwerer als die andere, werden Sie beim Tragen zwangsläufig die Wirbelsäule einseitig belasten.
  • Ganz wichtig: Heben Sie richtig! Wenn Sie einen schweren Gegenstand anheben, sollten Sie die Arbeit niemals Ihren Rücken allein tun lassen. Viel wichtiger sind dabei die Knie. Beugen Sie sich also nicht nach vorn, wenn Sie eine Tasche aufheben, sondern beugen Sie die Knie. So übernehmen die Beine die stärkere Zugwirkung beim Anheben. Wenn Sie das Gepäck über Kopf in den vorgesehenen Ablagen verstauen wollen, vollführen Sie keine Verrenkungen und Kunststücke. Heben Sie das Gepäckstück zunächst richtig an, führen Sie es dann dicht am Körper nach oben in die Ablage. Aber erst, nachdem Sie sich unmittelbar davor befinden. Vermeiden Sie, den Rücken nach links oder rechts zu beugen, während Sie das Gepäck hochheben.

Auch während der Fahrt können Sie immer auch etwas für sich tun. Wann immer möglich, bewegen Sie sich. Einer der Gründe, warum ich persönlich die Bahn als Verkehrsmittel bevorzuge. Wo können Sie bei teilweise mehr als 200 Stundenkilometer sonst auf und ab laufen? Ist das nicht möglich, halten Sie den Kreislauf in Schwung, in dem Sie die Beine möglichst oft bewegen. Unter dem Stichwort “Venenpumpe” finden Sie im Netz reichlich Material und Gesundheitstipps der Krankenkassen.

In diesem Sinne, entspanntes Reisen!

Über Stephan Lamprecht (480 Artikel)
arbeitet als freischaffender Texter und Journalist in Ahrensburg bei Hamburg. Er schreibt Fachartikel für PR-Agenturen, Texte für Whitepaper und Internetseiten sowie Beiträge für Fachmagazine. Seit 1991 hat er mehr als 25 Fachbücher verfasst. Zu seinen Themen gehören IT, Social Media, CRM und Business-Intelligence, aber eben auch das Zeit- und Selbstmanagement. Er berät Autoren auf ihrem Weg zum Buch und unterstützt Startups und kleinere Softwareunternehmen in der Pressearbeit.

2 Kommentare zu Entspannter beruflich reisen

  1. Super Beitrag, danke für die Tipps!
    Übrigens habe ich mich gerade für die Benachrichtigung eintragen wollen und bin nach dem Eingeben meiner Email Addresse auf eine „Fehler 500“ Seite geleitet worden…

    • Hallo, Ramin,

      danke für Deinen Kommentar und vor allem den Hinweis auf den Skriptfehler. Keine Ahnung, was da los gewesen ist. Aber inzwischen sollte es wieder gehen.

      Beste Grüße

      Stephan

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren sowie Zugriffe zu analysieren. Diese Informationen geben wir an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details Details

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close