Schnell und schick: Flowcharts auf dem Mac mit Diagrammix

Der Markt an Programmen für den Mac, mit denen sich schnell Geschäftsdiagramme (zum Beispiel zur Veranschaulichung von Organisationen oder Abläufen) anlegen lassen, ist sehr überschaubar. Mit Omnigraffle steht seit einigen Jahren eine Software zur Verfügung, die zwar viele Funktionen besitzt, aber auch Zeit für die Einarbeitung benötigt. Das will Diagrammix ändern.

Installation und Einschränkungen der Demo-Version

Auf der Seite des Herstellers steht eine kostenlose Demo-Version bereit, mit der Sie alle Funktionen in Ruhe ausprobieren können. Allerdings müssen Sie mit einem deutlichen Hinweis auf den Hersteller sowohl auf der Zeichenfläche als auch beim Ausdruck leben. Eine regelrechte Installation ist nicht notwendig. Laden Sie sich das Archiv der aktuellen Version auf Ihren Rechner und entpacken Sie es. Optional können Sie die Datei auch in Ihrem Programm-Ordner verschieben.

Flussdiagramm mit Diagrammix anlegen

Nach dem Programmstart begrüßt Sie das Programm mit einer Übersicht der integrierten Vorlagen. Bereits hier wird ein deutlicher Unterschied sichtbar. Die Vorlagen sehen sehr modern aus. Wer auf der Suche nach eher seriösen und tristen Grafiken ist, wird mit dem Programm nicht glücklich werden.

Vorlagen in Diagrammix

Wie Sie dies von anderen Anwendungen gewohnt sind, ziehen Sie eine benötigte Form direkt aus der linken Palette auf die Zeichenfläche. Dort legen Sie das Element an der gewünschten Stelle ab. Wirklich elegant ist die weitere Bearbeitung der Form gelungen. Hier dürfte sich Omni durchaus gern einmal inspirieren lassen.

Denn mit einem Doppelklick auf ein Element werden in dessen Nähe drei Schalter sichtbar. Mit einem Klick auf den Buchstaben öffnet sich der Dialog zum Eingeben der Beschriftung. Sie greifen hier auf einen kleinen Editor zurück, der Ihnen alle angebotenen Formatierungen übersichtlich zusammenstellt.

Textbearbeitung in Diagrammix

Ein Klick auf das farbige Feld blendet die aus dem Design zur Verfügung stehenden Farben ein. Während der Pfeil schließlich den Modus zum Verbinden der Elemente startet. Dazu müssen Sie die Maus dann nur zum zweiten Objekt bewegen. Auch ein solcher Verbinder verfügt über Optionen, die Sie ebenfalls mit einem Doppelklick auf den Bildschirm rufen.

Verbindung von Elementen in Diagrammix

Die angebotenen Formen dürften die meisten Anwendungsfälle für Organigramme oder Abläufe abdecken. Profi-Anwender werden wahrscheinlich weitere Figuren, wie beispielsweise Formen aus der Welt der Computer vermissen.

Feinschliff und Export

Enthalten sind dagegen bereits die üblichen Funktionen, um einer Zeichnung den letzten Schliff zu geben. Sie können Elemente gruppieren, um diese einfacher zu positionieren und auch Werkzeuge für das Ausrichten oder Verteilen von Elementen sind bereits integriert. Zur weiteren Nutzung der Diagramme entscheiden Sie sich für eines der Ausgabeformate, die Sie über das Dateimenü unter Export finden. Dazu gehören:

  • PDF
  • TIFF
  • PNG
  • JPG

Fazit

Diagrammix kostet rund 15 Dollar, ist also nicht besonders teuer. Funktional hält es, was es verspricht. Schnell sind die Diagramme zusammengeklickt. Für Geschäftsberichte eignen sich die bunten Zeichnungen, die mir sehr gut gefallen, wohl weniger. Aber die eine oder andere Präsentation oder Buchillustration kann damit wirkungsvoll verschönert werden.

Titelbild:Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Über Stephan Lamprecht (480 Artikel)
arbeitet als freischaffender Texter und Journalist in Ahrensburg bei Hamburg. Er schreibt Fachartikel für PR-Agenturen, Texte für Whitepaper und Internetseiten sowie Beiträge für Fachmagazine. Seit 1991 hat er mehr als 25 Fachbücher verfasst. Zu seinen Themen gehören IT, Social Media, CRM und Business-Intelligence, aber eben auch das Zeit- und Selbstmanagement. Er berät Autoren auf ihrem Weg zum Buch und unterstützt Startups und kleinere Softwareunternehmen in der Pressearbeit.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren sowie Zugriffe zu analysieren. Diese Informationen geben wir an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details Details

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close