Ordnung schaffen – aber mit System

Wenn Sie vorhaben, einen Raum, ein Regal, Ihren Arbeitsplatz oder die Garage aufzuräumen, sollten Sie sich nicht mit Kleinigkeiten aufhalten und eventuell damit beginnen, in den Sachen zu stöbern. Gründliches Aufräumen und Ausmisten beginnt damit, dass Sie die Sache, die Sie sich vornehmen, vollständig leer räumen.

Bei größeren Vorhaben wie dem Keller, der Garage oder einem vollständigen Raum, ist es empfehlenswert, einzelne Abschnitte zu bilden, die Sie nacheinander bearbeiten. Die Bildung kleinerer Einheiten ist nicht nur gut für Ihre Motivation, weiter zu machen. Es verhindert auch, dass Sie sich verzetteln, weil Ihnen die Zeit wegläuft oder etwas unvorhergesehenes dazwischen kommt und Sie das Aufräumen nicht beenden können.

Nehmen Sie jetzt beispielsweise eine Schublade und leeren Sie diese vollständig aus. Wischen Sie die leere Schublade aus und wenden Sie sich jetzt den Dingen zu, die darin enthalten waren.

Sehen Sie sich jeden Gegenstand an und entscheiden Sie, was damit zu tun ist:

  • Soll er wieder in dieser Schublade landen? Dann legen Sie ihn hinein!
  • Ist es etwas, das eigentlichen einen anderen Platz hat? Dann legen Sie es auf einen Stapel von Dingen, die Sie wegräumen werden.
  • Der Gegenstand ist kaputt, unansehnlich oder wird nicht mehr gebraucht? Bilden Sie einen zweiten Stapel für Sachen, die Sie entsorgen werden oder werfen Sie ihn gleich weg.
  • Sie haben eigentlich keine Verwendung mehr dafür, aber zum Entsorgen ist die Sache eigentlich zu schade? Besorgen Sie sich einen Karton oder eine andere Aufbewahrungsmöglichkeit und legen Sie dort Sachen hinein, die Sie spenden oder verkaufen wollen.

Haben Sie alle Sachen sortiert, landet die Schublade wieder im Schrank. Bevor Sie sich jetzt der nächsten Lade oder dem nächsten Regal zu wenden, räumen Sie zunächst den Stapel der Dinge weg, die einen anderen Platz haben. Gleiches gilt für die Dinge, die zur Entsorgung müssen.

Jetzt haben Sie bereits etwas geschafft und können sich der nächsten Schublade oder dem nächsten Abschnitt zuwenden.

Über Stephan Lamprecht (480 Artikel)
arbeitet als freischaffender Texter und Journalist in Ahrensburg bei Hamburg. Er schreibt Fachartikel für PR-Agenturen, Texte für Whitepaper und Internetseiten sowie Beiträge für Fachmagazine. Seit 1991 hat er mehr als 25 Fachbücher verfasst. Zu seinen Themen gehören IT, Social Media, CRM und Business-Intelligence, aber eben auch das Zeit- und Selbstmanagement. Er berät Autoren auf ihrem Weg zum Buch und unterstützt Startups und kleinere Softwareunternehmen in der Pressearbeit.

1 Kommentar zu Ordnung schaffen – aber mit System

  1. Absolut mein System – obwohl ich zugeben muss, dass ich Aufräumzeit auch sehr gern nutze, um in alten Erinnerungen zu schwelgen. Auch das muss meiner Meinung nach ab und an seinen Platz haben.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren sowie Zugriffe zu analysieren. Diese Informationen geben wir an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details Details

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close