Benutzerwörterbücher von MacOS X bequem und schnell pflegen

Die meisten Anwendungen auf dem Mac nutzen die global verfügbare Rechtschreibprüfung. Lediglich Office-Boliden wie Word 2011 oder auch LibreOffice bilden hiervon eine Ausnahme. Mit einem Klick auf “Schreibweise lernen” fügen Sie noch unbekannte (Fach-)Begriffe dem Wörterbuch hinzu. Aber was, wenn Sie vorschnell waren? Wie bekommen Sie den falschen Eintrag wieder heraus? Denn MacOS X scheint keine Möglichkeit zu bieten, das Wörterbuch zu speichern.

Sie haben in Word 2011 bereits einige Einträge in Ihrem persönlich Wörterbuch gespeichert? Wäre es nicht praktisch, wenn Sie alle diese Begriffe auch ohne Mühe in die globale Rechtschreibprüfung des Mac übernehmen könnten? Mit dem Werkzeug Dictionary Editor können Sie genau das.

Dictionary Editor – kostenlos und ohne Installation

Um das Programm zu nutzen, besuchen Sie die Seite des Entwicklers und laden sich das Archiv auf Ihren Rechner. Eine Installation ist nicht notwendig. Es genügt, das Archiv zu entpacken. Mit einem Doppelklick auf das Icon starten Sie die Anwendung.

Das Programm findet die Wörterbücher des Mac automatisch. Einträge, die Sie Ihrem persönlichen Wörterbuch hinzugefügt haben, landen in der Datei LocalDictionary. Um einen Eintrag zu löschen, zu bearbeiten oder einen neuen hinzuzufügen, bedienen Sie sich der Icons am oberen Bildschirmrand. Bevor Sie die Anwendung verlassen, müssen Sie aber unbedingt auf Save klicken.

Wörterbuch bearbeiten mit Dictionary Editor

Mehrere Einträge in einem Rutsch dem Wörterbuch hinzufügen

Sie haben bereits in Word einen umfangreiche Liste von Ausnahmen gepflegt und möchte diese jetzt global auf dem Mac nutzen? Oder die Einträge aus der globalen Rechtschreibprüfung auch in Word einsetzen? Das geht mit dem Editor sehr gut.

Um mehrere Einträge auf einem Rutsch dem Benutzerwörterbuch hinzuzufügen, benötigen Sie lediglich eine Textdatei, die die Einträge enthält. In jeder Zeile immer nur einen Begriff. Die Datei können Sie mit jedem Editor auf dem Mac erzeugen. Im Dictionary Editor wählen Sie dann File, Import und navigieren zur Textdatei. Mit Import übernehmen Sie dann die Einträge in das gerade markierte Wörterbuch. Vergessen Sie das Speichern nicht.

Umgekehrt können Sie über den Befehl Export alle Elemente eines Wörterbuches in einer Textdatei ablegen. Und diese nutzen Sie dann einfach in Word weiter.

Einträge in das Benutzerwörterbuch von Word übernehmen

Dazu starten Sie Word 2011. Wählen Sie nun Word, Einstellungen. Im nachfolgenden Dialog klicken Sie auf Rechtschr. / Grammatik.

Rechtschreiboptionen in Word 2011 aufrufen

Klicken Sie auf den Schalter Wörterbücher, der sich in der Mitte des Dialogs befindet. Mit einem Klick auf Neu legen Sie einen neuen Eintrag an. Öffnen Sie die exportierte Datei mit einem Texteditor und markieren Sie dort alle Einträge. Kopieren Sie diese in die Zwischenablage.

Hier können Sie neue Wörterbücher anlegen

Markieren Sie dann den Eintrag des neuen Wörterbuches in Word und klicken Sie auf Bearbeiten. Es öffnet sich ein Word-Dokument. Die erste Zeile sollten Sie nicht editieren. Platzieren Sie die Schreibmarke also mit einer Absatzschaltung in der zweiten Zeile und fügen Sie jetzt den Inhalt der Zwischenablage ein. Klicken Sie auf Speichern und schließen Sie das Dokument. Fertig!

In einem Artikel für die MacWelt habe ich übrigens beschrieben, wie Sie Ihre Benutzerwörterbücher per Dropbox auf allen Ihren Macs synchron halten.

Titelbild:knipseline / pixelio.de

Über Stephan Lamprecht (479 Artikel)
arbeitet als freischaffender Texter und Journalist in Ahrensburg bei Hamburg. Er schreibt Fachartikel für PR-Agenturen, Texte für Whitepaper und Internetseiten sowie Beiträge für Fachmagazine. Seit 1991 hat er mehr als 25 Fachbücher verfasst. Zu seinen Themen gehören IT, Social Media, CRM und Business-Intelligence, aber eben auch das Zeit- und Selbstmanagement. Er berät Autoren auf ihrem Weg zum Buch und unterstützt Startups und kleinere Softwareunternehmen in der Pressearbeit.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren sowie Zugriffe zu analysieren. Diese Informationen geben wir an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details Details

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close