Zeit sparen mit Promptu (Windows)

Es ist gibt meiner Ansicht nach keinen größeren Zeitsparer bei der täglichen Arbeit am Computer als einen Launcher. Wer seine Vorbehalte gegen diese Werkzeuge abgebaut hat, spart enorm viel Zeit und Tipparbeit während eines Tages. Auf dem Mac stehen mit Alfred, Launchbar und dem bewährten Quicksilver eine Reihe solcher Programme zur Verfügung. Unter Linux sieht die Sache da schon weniger gut aus. Gnome-Do reicht an frühe Versionen von Quicksilver heran, während Katapult noch ziemlich in den Kinderschuhen steckt. Und wer unter Windows arbeitet, musste sich bisher mit Launchy begnügen. Inzwischen gibt es für Windows-Anwender eine weitere Alternative, die auf den Namen Promptu hört.

Installation

Das Programm kann kostenlos von der Homepage des Projekts geladen werden. Es genügt ein Doppelklick auf die ausführbare Datei, um mit der Installation zu beginnen. Voraussetzung ist aber, das das Dotnet-Frameworka auf dem Rechner installiert ist.

Einrichtung

Sobald Sie die Software zum ersten Mal starten, begrüsst Sie Promptu mit einem Dialog zur Einrichtung Ihres persönlichen Profils. Wie beim Firefox speichert das Profil alle Ihre individuellen Einstellungen und Aktionen. Die Schritte sind schnell erledigt und im Zweifel genügt die Angabe einer Bezeichnung.

Einrichtung von Promptu

In diesem ersten Schritt vergeben Sie auch das Kürzel, mit dem Sie die Anwendung starten wollen. Außerdem legen Sie fest, ob das Programm unmittelbar mit dem Start von Windows geladen werden soll. Danach ist das Werkzeug fertig eingerichtet.

Tastenkürzel für Promptu eintragen

Mit Tastenkürzeln arbeiten

Einmal installiert und gestartet, wartet Promptu im Systray der Startleiste darauf, dass Sie die Anwendung aufrufen. Im Auslieferungszustand sind bereits einige Kommandos integriert. Mit «Google» und der Eingabe gesuchter Begriffe startet der Browser und ruft die Suchmaschine mit dem gewünschten Begriff auf. Mit «MyDocument» gelangen Sie schnell zu Ihrem Order der eigenen Dokumente.

Eingabe eines Kürzels

Eigene Kommando entwickeln

Über die Einstellungen des Programms ist das Anlegen eigener Kürzel nicht einmal so schwierig, wie auf den ersten Blick vermutet werden könnte. Sie klicken mit der rechten Maustaste auf das Symbol in der Startleiste. Entscheiden Sie im Kontextmenü für den Eintrag «Create New Command». Im nachfolgenden Dialog vergeben Sie zunächst einen Namen für das Kommando. Er ist auch zugleich der Schlüsselbegriff, den Sie eingeben müssen, damit das Kommando ausgeführt wird. Wenn Sie ein Programm ausführen wollen, brauchen Sie jetzt lediglich den Pfad zur ausführbaren Dateien einzutragen. Es genügt dazu, dass die Anwendung bereits läuft. Ziehen Sie die Pipette auf die Titelleiste des Programms, um den Pfad zu übernehmen.

Etwas schwieriger sind etwa spezielle Suchabfragen. Möchten Sie ein Kürzel eintragen, um die Wikipedia oder eine andere Suchmaschine abzufragen, benötigen Sie nicht nur die URL der eigentlichen Suchseite sondern müssen sich auch mit der in Promptu integrierten Programmiersprache beschäftigen. Dank guter Beispiele in der Online-Hilfe kommen damit aber mit Sicherheit auch Einsteiger zurecht.

Weitere Einstellungen

Mit der Auswahl von «Setup» aus dem Kontextmenü der Anwendung gelangen Sie zu den Optionen. Im Register «Appearance» nehmen Sie dort Einfluss auf die Optik der Eingabezeile und passen diesen an Ihre Vorstellungen an. Außerdem lassen sich über die verschiedenen Menüs auch gezielt einzelne Kommandos löschen oder bearbeiten.

Einstellungen von Promptu

Wenn Sie sich ein wenig Zeit dafür nehmen, kann Promptu Ihnen wirklich später dabei helfen, viel Zeit zu sparen und die Griffe zur Maus zu minimieren.

Über Stephan Lamprecht (480 Artikel)
arbeitet als freischaffender Texter und Journalist in Ahrensburg bei Hamburg. Er schreibt Fachartikel für PR-Agenturen, Texte für Whitepaper und Internetseiten sowie Beiträge für Fachmagazine. Seit 1991 hat er mehr als 25 Fachbücher verfasst. Zu seinen Themen gehören IT, Social Media, CRM und Business-Intelligence, aber eben auch das Zeit- und Selbstmanagement. Er berät Autoren auf ihrem Weg zum Buch und unterstützt Startups und kleinere Softwareunternehmen in der Pressearbeit.

1 Kommentar zu Zeit sparen mit Promptu (Windows)

  1. Klingt interessant, werde das Tool morgen mal ausprobieren.

    Die Adresse zum Download lautet aber: http://www.promptulauncher.com/.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren sowie Zugriffe zu analysieren. Diese Informationen geben wir an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details Details

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close