Ubuntu die Optik von Mac OS verpassen (Linux)

Wenn Sie [wpseo]Mac OS[/wpseo] und [wpseo]Ubuntu[/wpseo] kennen, wissen Sie, dass die Linux-Distribution in Sachen Bedienung und Gestaltung einen weiteren Schritt in die Nähe des Mac unternommen hat. Mittels einiger zusätzlicher Pakete (zum Beispiel Docky) können Sie auch Funktionen nachrüsten, die nicht unmittelbar dabei sind. Dazu gehören das Dock und die Expose-Funktion, die sich mit Optionen in Compiz ebenfalls zuschalten lässt. Um die Illusion zu komplettieren, bietet sich [wpseo]Macbuntu[/wpseo] an. Das ist keine neue Distribution, sondern lediglich eine Zusammenstellung an Werkzeugen und Einstellungen, die aus Ihrem Ubuntu 10.10 optisch einen Mac machen.

Installation

Besuchen Sie die Homepage von Macbuntu und laden Sie sich die aktuelle Version auf Ihren Rechnern. Bevor Sie aber mit der Installation loslegen, sollten Sie bedenken, dass dies keine offizielle Erweiterung für Ubuntu ist. Es könnte also auch einmal zu einem technischen Problem kommen.

Sie übertragen ein Archiv, das im Download-Verzeichnis Ihrer Installation abgelegt wird. Sie müssen den Inhalt also zunächst entpacken. Klicken Sie dazu doppelt auf die Datei, um das Komprimierungsprogramm zu starten. Klicken Sie auf den im Archiv enthaltenen Ordner und schieben Sie diesen mittels Drag & Drop an eine neue Position in Nautilus. Wechseln Sie in diesen neuen Ordner.

Klicken Sie dort doppelt auf den Eintrag «install.sh». Im nachfolgenden Fenster entscheiden Sie sich für die Ausführung im Terminal. Damit starten Sie das Skript, das Sie mit einem kurzen Warnhinweis begrüsst. Bestätigen Sie die Nachfrage mit «y».
Installation von Macbuntu

Nach der Eingabe Ihres Systemkennworts beginnt das Skript mit der Arbeit. Beantworten Sie die zunächst die Frage nach den verwendeten Schriften. Die Option «Latin» ist korrekt. Die nachfolgenden Fragen sind selbsterklärend. Am Ende stellt das Skript eine Verbindung mit dem Repository her und lädt die gewünschten Komponenten. Diesen Vorgang sollten Sie weiter verfolgen, da Sie für die eine oder andere Änderungen ebenfalls Ihre Zustimmung erteilen müssen. Es ist interessant zu beobachten, wie die Verwandlung Schritt für Schritt erfolgt. Am Ende des Prozesses werden Sie zum Neustart aufgefordert.

Oberfläche

Es ist erstaunlich, mit welch einfachen Mitteln Macbuntu die Illusion eines Mac OS schafft. Bereits nach dem Startvorgang werden Sie bei der Anmeldung das Gefühl haben, vor einem Mac zu sitzen.
Anmeldung Ubuntu mit Macbuntu

Der Desktop ist dank der verwendeten Farben und Fonts perfekt an das Erscheinungsbild von Mac OS angepasst. Ein zentrales und auffälliges Element ist natürlich [wpseo]Docky[/wpseo], das Ihnen ein komfortables Dock an den unteren Bildschirmrand zaubert und natürlich auch separat installiert werden kann. Für Linux-Anwender sicherlich zunächst etwas ungewohnt, ist die Menüleiste am oberen Rand. Auch hier haben sich die Entwickler Mühe gegegen, das Verhalten eines Apple-Rechners nachzustellen. Wer dagegen schon einmal mit einem Mac gearbeitet hat, wird sich auf jeden Fall sofort heimisch fühlen.
Ubuntu sieht aus wie Mac

De-Installation

Wenn Sie später die Optik und das Verhalten von Macbuntu rückgängig machen wollen, ist das ohne Probleme möglich. Dazu wechseln Sie zurück in den Ordner, aus dem heraus Sie die Installation begonnen haben. Sie finden dort das Skript «uninstall.sh», das Sie ebenfalls im Terminal ausführen. Nach dem Start des Skripts werden Schritt für Schritt die Änderungen wieder zurückgesetzt, bis Sie am Ende wieder auf die Standard-Oberfläche von Ubuntu blicken.

Über Stephan Lamprecht (480 Artikel)
arbeitet als freischaffender Texter und Journalist in Ahrensburg bei Hamburg. Er schreibt Fachartikel für PR-Agenturen, Texte für Whitepaper und Internetseiten sowie Beiträge für Fachmagazine. Seit 1991 hat er mehr als 25 Fachbücher verfasst. Zu seinen Themen gehören IT, Social Media, CRM und Business-Intelligence, aber eben auch das Zeit- und Selbstmanagement. Er berät Autoren auf ihrem Weg zum Buch und unterstützt Startups und kleinere Softwareunternehmen in der Pressearbeit.

2 Kommentare zu Ubuntu die Optik von Mac OS verpassen (Linux)

  1. Ich hab jetzt ein doppeltes dock wie kann ich das ausschalten?

  2. Unter Ubuntu 12.10 lässt sich „install.sh“ nicht starten (weder normal noch in Terminal).

    Hat jmd. eine Idee?

    Gruz Dom

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren sowie Zugriffe zu analysieren. Diese Informationen geben wir an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details Details

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close