Gliederung aus Pages in Keynote übernehmen (Mac)

Vielleicht geht es Ihnen auch so: Die Struktur und Inhalte einer Präsentation lege ich gern in Form einer ersten Gliederung fest, die in Pages entsteht. Die Gliederungs-Vorlagen in Pages machen das Umstellen und Einrücken von Punkten sehr einfach und angenehm. Außerdem liebe ich den Vollbild-Modus, der mir dabei hilft, mich noch besser zu konzentrieren. Leider vermisse ich bei diesem Gespann eine Funktion, die ich unter Windows bei Word sehr gern genutzt habe. Denn dort war es direkt aus dem Menü möglich, eine Gliederung an Powertpoint zu „senden“. Damit wurden automatisch aus den Texten Folien zusammengebaut, die dann lediglich noch in der Optik verändert werden mussten. Wenn Sie eine Struktur schnell in Keynote übernehmen wollen, geht das mit einem kleinen Trick.

  1. Erstellen Sie zunächst die Gliederung in Pages.
  2. Rufen Sie nun Keynote auf und wechseln Sie dort in den Gliederungsmodus.
  3. Platzieren Sie die Schreibmarke in der Gliederungsansicht direkt in das Feld neben dem Foliensymbol in der linken oberen Ecke.
  4. Wechseln Sie zu Pages und markieren Sie die gesamte Gliederung mit [cmd]+A. Kopieren Sie die Gliederung in die Zwischenablage.
  5. Rufen Sie nun Keynote auf. Fügen Sie jetzt den Inhalt der Zwischenablage ein.

Gliederung in Pages nach Keynote

Die Hauptpunkte Ihrer Gliederung werden automatisch zu Folientiteln, während die anderen Elemente als Bullets auf den Folien platziert werden. Einfach, oder? Wie erstellen Sie Ihre Präsentationen? Direkt in Keynote oder nutzen Sie auch zunächst eine Gliederung, die Sie zur Grundlage der Folien nehmen?

Über Stephan Lamprecht (480 Artikel)
arbeitet als freischaffender Texter und Journalist in Ahrensburg bei Hamburg. Er schreibt Fachartikel für PR-Agenturen, Texte für Whitepaper und Internetseiten sowie Beiträge für Fachmagazine. Seit 1991 hat er mehr als 25 Fachbücher verfasst. Zu seinen Themen gehören IT, Social Media, CRM und Business-Intelligence, aber eben auch das Zeit- und Selbstmanagement. Er berät Autoren auf ihrem Weg zum Buch und unterstützt Startups und kleinere Softwareunternehmen in der Pressearbeit.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren sowie Zugriffe zu analysieren. Diese Informationen geben wir an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details Details

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close