Ziele erreichen: 5 Tipps zur Definition von Zielen

Gehören Sie zu den Menschen, die sich schon häufiger etwas fest vorgenommen haben, aber das Ziel dann doch nicht erreichen konnten? Vielleicht lag das weniger an äußeren Umständen, sondern daran, dass etwas mit Ihrer Zielsetzung selbst nicht stimmte?

1. Sie brauchen eine klare Definition!

Versuchen Sie, ein möglichst detailliertes Bild Ihre Ziels zu entwickeln. Sie werden im Zusammenhang mit Zielsetzung häufig auf das Wort «Vision» stoßen. Im Berufsalltag werden aber Ziele in den seltensten Fällen so umwälzend sein, dass es sich hier lohnt, viel Zeit bei der Entwicklung einer Vision zuzubringen. Aber eine möglichst exakte Beschreibung des gewünschten Zustands ist notwendig.

2. Bleiben Sie realistisch!

Wenige Ziele lassen sich in kurzen Zeiträumen erreichen, meist handelt es sich ja um ein Langstreckenrennen, das begonnen wird. Und die dazu notwendige Ausdauer werden Sie nur erhalten, wenn Sie den Eindruck haben, dem Ziel auch näher zu kommen. Das bedeutet, dass Sie keine überzogenen Erwartungen in die Definition des Zieles stecken, sondern sich schon an Ihren aktuellen Möglichkeiten orientieren sollten. Beispiel: Eine Vervielfachung des aktuellen Umsatzes dürfte bis auf wenige Ausnahmen extrem unrealistisch sein. Die Steigerung um 30% vielleicht ambitioniert, aber erreichbar.

3. Schreiben Sie Ziele auf!

Ziele nutzen nichts, wenn sie allein in Ihrem Kopf stecken. Besonders dann, wenn Sie auf die Mitarbeit anderer angewiesen sind, ist es wichtig, dass alle Beteiligten das Ziel kennen. Schreiben Sie also unbedingt Ihre Ziele auf. Während des Schreibens können Sie auch noch einmal darüber nachdenken, ob das Ziel realistisch ist.

4. Wann wollen Sie das Ziel erreichen?

Sie werden Ihren Umsatz bestimmt eines Tages um 20% gesteigert haben. Aber dann ist das lediglich ein Messwert, aber keine motivierende Zielerreichung. Sie brauchen eine konkreten Zeitpunkt, bis wann Sie das Ziel erreicht haben wollen. Und diesen Zeitpunkt schreiben Sie ebenfalls aus. Bei der Definition des Zeitpunkts denken Sie aber unbedingt daran, realistisch zu bleiben.

5. Legen Sie los!

Wenn das Ziel definiert ist, dann legen Sie Ihre Zieldefinition nicht erst wieder zur Seite, sondern fangen Sie an! Überlegen Sie sich konkret, welchen ersten Schritt Sie in Richtung auf das Ziel machen wollen. Denn dieser erste Schritt ist meist auch der schwerste. Gewöhnen Sie sich an, diesen ersten Schritt immer sofort zu tun.

Über Stephan Lamprecht (480 Artikel)
arbeitet als freischaffender Texter und Journalist in Ahrensburg bei Hamburg. Er schreibt Fachartikel für PR-Agenturen, Texte für Whitepaper und Internetseiten sowie Beiträge für Fachmagazine. Seit 1991 hat er mehr als 25 Fachbücher verfasst. Zu seinen Themen gehören IT, Social Media, CRM und Business-Intelligence, aber eben auch das Zeit- und Selbstmanagement. Er berät Autoren auf ihrem Weg zum Buch und unterstützt Startups und kleinere Softwareunternehmen in der Pressearbeit.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren sowie Zugriffe zu analysieren. Diese Informationen geben wir an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details Details

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close