TextEdit: Holen Sie mehr aus dem Editor heraus (Mac)

Ob Wordpad oder Textedit: die kostenlosen Schreibprogramme von Microsoft und Apple fristen ein Schattendasein, da sie auf den ersten Blick den Textverarbeitungen völlig unterlegen zu sein scheinen. Aber stimmt das? Wer sich die Zeit nimmt und sich intensiver mit Textedit beschäftigt, staunt über die vielen Funktionen, die hier integriert sind, aber von Apple schlicht lausig präsentiert werden.

Schreibhilfen eingebaut

Sie sind sich gerade nicht sicher, wie ein bestimmtes Wort geschrieben wird? Schreiben Sie die Anfangsbuchstaben des Wortes und drücken Sie die ESC-Taste! Textedit blendet jetzt ein Listenfeld ein, das Ihnen Zugriff auf die in der Rechtschreibprüfung enthaltenen Begriffe bietet. Mit den Pfeiltasten blättern Sie durch die Liste und können mit einem Druck auf die Eingabetaste den Begriff in den Text übernehmen.

Schreibhilfe in TextEdit

Schnell nachgeschlagen

Eine ebenfalls häufig übersehene Funktion, die Ihnen allerdings nicht nur in Textedit sondern systemweit zur Verfügung steht, ist das Nachschlagen von Begriffen. Markieren Sie einen Ausdruck in Ihrem Text und klicken Sie die rechte Maustaste. Aus dem Kontextmenü markieren Sie nun »Im Lexikon nachschlagen«. In einem neuen Fenster erhalten Sie dann weitere Informationen zum Begriff, etwa Synonyme oder Erläuterungen aus der Wikipedia.

Nachschlagen mit TextEdit

Gliederungen erstellen

Textedit verfügt sogar über einen Gliederungsmodus. Dieser ist allerdings nur verfügbar, wenn Ihr Dokument auch als RTF formatiert werden soll. Um in den Gliederungsmodus zu gelangen, drücken Sie <alt>+<tab>. Damit legen Sie die erste Hierarchieebene an. Führen Sie das Kürzel erneut aus, erstellen Sie damit einen Eintrag der nächsten Ebene. Mit jedem Druck auf die Eingabe-Taste wird ein neuer Eintrag auf der gleichen Stufe geschrieben.

Gliederungsmodus in TextEdit

Schnelle Navigation in Texten mit Emacs-Tastenkürzeln

Den meisten Anwendern nicht so recht bewusst, sind die Tastenkürzel, die vom Editor Emacs übernommen wurden und in den meisten Anwendungen funktionieren. Eine Ausnahme bildet leider das MS-Office Paket.

  • <ctrl>+a: Navigiert an den Anfang des aktuellen Absatzes.
  • <ctrl>+e: Setzt die Schreibmarke an das Ende des Absatzes.
  • <ctrl>+d: Löscht das Zeichen rechts vom Cursor.
  • <ctrl>+k: Löscht den Text rechts vom Cursor bis zum Ende des Absatzes.
  • <ctrl>+n: Setzt den Cursor eine Zeile weiter.
  • <ctrl>+p: Setzt die Schreibmarke in die Zeile darüber.
  • <ctrl>+f: Ein Zeichen nach rechts.
  • <ctrl>+b: Ein Zeichen nach links.

Textvorlagen inklusive

Läuft Textedit als Editor für das RTF-Format können Sie über die Symbolleiste und das Menü »Format« das Erscheinungsbild des Textes ändern. Möchten Sie das Format später noch verwenden, speichern Sie es zur weiteren Verwendung. Dazu klicken Sie in der Symbolleiste auf »Stile« und wählen dort »Andere» aus.

Stile in TextEdit auswählen

Im oberen Bereich des Fensters präsentiert Ihnen Textedit eine Zusammenfassung der Formate. Klicken Sie auf »Als Favorit sichern«. Im nächsten Dialog tragen Sie eine Bezeichnung für den Stil ein. Wenn Schriftfamilie und eventuell gesetzt Tabulatoren später ebenfalls benötigt werden, aktivieren Sie die beiden Optionen unter der Bezeichnung.

Textstil als Favorit sichern

Um einen solchen Stil später als Vorlage wieder zu entfernen, rufen Sie sich über »Stile, Andere« den Dialog auf. Wechseln Sie in den Abschnitt »Bevorzugte Stile«, markieren Sie dort den Eintrag und klicken Sie auf »Von Favoriten entfernen«.

Bezeichnung für Textstil zuweisen in TextEdit

Formate übertragen

Eine aus Word stammende, sehr praktische Funktion beim Gestalten von Texten ist das Übertragen von Formaten. Dabei genügt es, eine Passage zu markieren, auf das Werkzeug zu klicken und anschließend eine andere Stelle im Dokument zu markieren. Diese übernimmt jetzt alle Formateigenschaften der ersten Passage. Auch TextEdit hat eine solche Funktion eingebaut. Diese wird exakt genauso bedient. Markieren Sie den Ursprungstexte und führen Sie die Tastenkombination <cmd>+<alt>+c aus. Mit <cmd>+<alt>+v wird das Format dann übertragen.

Haben Sie weitere Tipps und Tricks zu TextEdit oder dem Umgang mit Texten unter MacOS?

Über Stephan Lamprecht (479 Artikel)
arbeitet als freischaffender Texter und Journalist in Ahrensburg bei Hamburg. Er schreibt Fachartikel für PR-Agenturen, Texte für Whitepaper und Internetseiten sowie Beiträge für Fachmagazine. Seit 1991 hat er mehr als 25 Fachbücher verfasst. Zu seinen Themen gehören IT, Social Media, CRM und Business-Intelligence, aber eben auch das Zeit- und Selbstmanagement. Er berät Autoren auf ihrem Weg zum Buch und unterstützt Startups und kleinere Softwareunternehmen in der Pressearbeit.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren sowie Zugriffe zu analysieren. Diese Informationen geben wir an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details Details

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close