Was Sie am Ende eines Arbeitstages tun sollten (Zeitmanagement)

Endlich Feierabend! Damit beginnt der Teil des Tages, der Sie zur Erholung führt. Und damit Sie beschwingt und mit guter Laune in den Abend starten, gibt es einige Rituale und Möglichkeiten, die Sie zufriedener werden lassen.

  • Schließen Sie eine Aufgabe ab!: Nichts trübt den Feierabend mehr, als Gedanken an eine Aufgabe, die Sie nicht beendet haben und die auf Ihre Rückkehr an den Schreibtisch wartet. Beenden Sie also, was Sie begonnen haben. Wenn es sich um eine Aufgabe handelt, die im Zusammenhang mit einem größeren Aufgabenpaket steht, arbeiten Sie zumindest soweit, bis Sie an eine logische Zäsur kommen.
  • Planen Sie den kommenden Tag: Welche Aufgaben müssen Sie am nächsten Tag erledigen? Welche Sitzungen stehen an? Müssen Sie dazu noch etwas vorbereiten? Gehen Sie den nächsten Tag durch und legen Sie sich eine Liste der Dinge an, die getan werden müssen oder die Sie tun wollen. Beginnt der Tag gleich mit einer Sitzung, legen Sie sich am besten schon einmal die Unterlagen heraus, die Sie zu diesem Termin benötigen.
  • Pflegen Sie Kontakte!: Es geht nicht allein Ihnen so. Bei den meisten Menschen stellt sich automatisch gute Laune ein, wenn der Feierabend naht. Eine gute Gelegenheit sich einmal wieder bei einem Ihrer Kontakte in Erinnerung zu bringen. Greifen Sie zur Tastatur und schreiben Sie eine nette Mail oder rufen Sie doch mal wieder an. Vielleicht verabreden Sie sich mit der Person auch spontan zu einem kurzen Treffen?
  • Räumen Sie auf: Legen Sie die benutzten Unterlagen wieder an ihren Platz. Leeren Sie Ihren Eingangskorb. Bringen Sie benutztes Geschirr in die Küche und lassen Sie einen aufgeräumten Arbeitsplatz hinter sich. Damit schließen Sie mental mit dem Tag ab und starten in einer aufgeräumten und produktiven Atmosphäre in den nächsten Tag.
  • Lassen Sie die Arbeit im Büro!: Nehmen Sie auf keinen Fall Arbeit mit nach Hause. Bleiben Sie lieber so lange, bis etwas abgeschlossen ist. Sie werden bereits während der Heimfahrt an die Arbeit denken und sich nicht entspannen können. Und davon hat nun niemand etwas!
Über Stephan Lamprecht (479 Artikel)
arbeitet als freischaffender Texter und Journalist in Ahrensburg bei Hamburg. Er schreibt Fachartikel für PR-Agenturen, Texte für Whitepaper und Internetseiten sowie Beiträge für Fachmagazine. Seit 1991 hat er mehr als 25 Fachbücher verfasst. Zu seinen Themen gehören IT, Social Media, CRM und Business-Intelligence, aber eben auch das Zeit- und Selbstmanagement. Er berät Autoren auf ihrem Weg zum Buch und unterstützt Startups und kleinere Softwareunternehmen in der Pressearbeit.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren sowie Zugriffe zu analysieren. Diese Informationen geben wir an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details Details

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close