Chronories: Intelligentes Tagebuch (Mac)

Seine Gedanken und Erlebnisse im Laufe eines Tages zu notieren, hilft dabei, bewusst mit dem Geschehen abzuschließen und den Tag zu beenden. Die Tagebuchnotizen sind später eine schöne Erinnerung und helfen einem selbst dabei, die eigene Entwicklung zu verstehen und nachzuvollziehen. Wer ohne hin die meiste Zeit des Tages vor seinem Mac sitzt, kann natürlich auch diesen für sein Tagebuch einsetzen. Ein Programm, das Sie einerseits an die täglichen Notizen erinnert und dabei auch noch großen Spaß macht, ist Chronories.

Natürlich könnten Sie auch einen beliebigen Editor oder Ihre Textverarbeitung als Tagebuch einsetzen, Chronories nimmt aber nicht nur Ihren Texte entgegen, sondern protokolliert auf Wunsch zahlreiche Daten automatisch. Über den so genannten Menüleisten-Dienst wird unter anderem protokolliert, wie lange Sie am Rechner gesessen haben. Doch dazu gleich mehr.

Der Hersteller bietet Ihnen eine Testversion kostenlos zum Herunterladen an. Dies wird, wie gewohnt, mit einem Doppelklick installiert. Keine Selbstverständlichkeit: nach dem Programmstart werden Sie von einem Tutorial begrüßt, das Ihnen die Möglichkeiten des Programms darstellt. Allerdings dürfte die erste Orientierung auch ohne das Lernprogramm dank der intuitiven Oberfläche leicht fallen.

Hauptbildschirm Chronories

Eine Tagebuchseite innerhalb des Programms enthält verschiedene Elemente. Dazu zählen der eigentliche Eintrag, eine kurze Zusammenfassung Ihrer Stimmung. Außerdem können Sie Tags verwenden, um Themen zu erfassen, die Sie an diesem Tag interessiert oder beschäftigt haben. Das Programm erfasst auf Wunsch die Zeit, die Sie am Computer verbracht haben und holt aktuelle Wetterinformationen ab. Sie haben die Wahl, welche Elemente Sie nutzen und befüllen wollen.

Dazu wechseln Sie in die Eigenschaften des Programms. Unter Kategorien wählen Sie die Elemente aus.

Einstellungen Chonories

Zwei Funktionen sind dabei besonders bemerkenswert. Zum einen holt die Software aus beliebigen RSS-Quellen Nachrichten ab. So können Sie später nicht nur nachlesen, was Sie persönlich bewegt hat, sondern was die Welt bewegte. Zum anderen nimmt Chronories mit einem Mausklick ein Foto mittels der iSight-Kamera auf. Damit verfolgen Sie im Nachhinein das Wachstum einer Pflanze oder sehen, wie Sie sich persönlich verändert haben. Zum Preis von 29 Euro erhalten Sie mit Chronories eine einfach bedienbare Lösung, um Tagebuch zu führen.

Über Stephan Lamprecht (479 Artikel)
arbeitet als freischaffender Texter und Journalist in Ahrensburg bei Hamburg. Er schreibt Fachartikel für PR-Agenturen, Texte für Whitepaper und Internetseiten sowie Beiträge für Fachmagazine. Seit 1991 hat er mehr als 25 Fachbücher verfasst. Zu seinen Themen gehören IT, Social Media, CRM und Business-Intelligence, aber eben auch das Zeit- und Selbstmanagement. Er berät Autoren auf ihrem Weg zum Buch und unterstützt Startups und kleinere Softwareunternehmen in der Pressearbeit.

2 Kommentare zu Chronories: Intelligentes Tagebuch (Mac)

  1. Ich meine so eine Art von Programm auch schon in kostenloser Open Source Variante gesehen zu haben.
    An sich ist das aber ein tolles Programm, habe da auch schon die Demo installiert. Kann man jedem nur empfehlen so etwas zu nutzen.

  2. So „intelligent“ ist das Tagebuch nun auch wieder nicht. Es kann nicht gedruckt werden – zumindest nicht mehrere Seiten gleichzeitig. Was nützt ein Tagebuch wenn ich es nicht ausdrucken kann?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren sowie Zugriffe zu analysieren. Diese Informationen geben wir an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details Details

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close