LED LENSER M7R: Tolle Taschenlampe mit innovativer Technik

[Trigami-Review]

1383-logo_weiss.jpg

Es gibt ja so Dinge des Alltags, die Jungs einfach stärker als Mädchen ansprechen. Dazu gehören sicherlich Taschenlampen. Während ich mir als Junge die Nase an der Schaufensterscheibe unseres Eisenwarenhandels am Ort platt gedrückt habe, um mir Taschenlampen und Taschenmesser anzusehen, fanden meine Schulkameradinnen so was natürlich total «blöd». Dabei gibt es im Alltag viele Gelegenheiten, zu denen sich eine Taschenlampe sinnvoll einsetzen lässt.

Was natürlich jedem sofort einfällt, ist das klassische Stromausfall. Klar, aber wie oft kommt der schon vor? Schon häufiger sind da Reparaturen an schwierigen Stellen, wie die Ecken von Küchenschränken. Und wer schon einmal versucht hat, auf dem Boden liegend in das Innere der Laugenpumpe einer Waschmaschine zu schauen, weiß eine vernünftige Taschenlampe zu schätzen. Da mir die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz am Herzen liegen, kommt für mich natürlich auch nur eine Lampe in Frage, die mit Akkus betrieben wird.

Ich habe mir die LED Lenser M7R genauer angesehen. Die beim Hersteller verfügbare Galerie von Kundenfotos verspricht ja schon einmal eine Menge hinsichtlich der Lichtleistung der Lampe. Leider ist es mir nicht gelungen, Fotos zu machen, die auch nur annähernd die Leuchtkraft der Lampe abbilden, aber die Lampe ist wirklich taghell. Ohne Probleme können Sie damit ein Zimmer ausleuchten.

Es gibt eine ganze Reihe von Lichtlösungen:

  • M7-Serie: Universell einsetzbare Lampe.
  • MT7-Serie: Eine Lampe, die sich auch als taktisches Verteidigungsmittel einsetzen lässt.
  • M7R-Serie: Die Lampe, die ich mir angeschaut habe.

Wie bei einem Beamer befindet sich am vorderen Ende der Lampe nicht einfach nur eine Scheibe, sondern eine verstellbare Linse. Dieses Advanced Focus System bündelt stufenlos das Licht. In der Nullstellung eignet sich die Lampe für eine gleichmäßige Ausleuchtung einer größeren Fläche. Mit aktiviertem Fokus können Sie noch in einer Entfernung von über 100 Metern Details erkennen.

Der Hersteller ist übrigens so freundlich und hat auch ein zweites Exemplar spendiert, das ich jemanden überreichen durfte, der die Lampe gut brauchen kann und zugleich auch etwas für den Umweltschutz tut.

Wer sich für die Lenser M7R entscheidet, erwirbt nicht einfach nur eine Taschenlampe. In einem stabilen kleinen Koffer befinden sich:

  • Die Lampe,
  • Kurzanleitung
  • Bandschlaufe für das Handgelenk
  • Gürtelclip
  • Wandhalterung
  • Netzstecker
  • Ladekabel mit USB-Schnittstelle

Koffer LED Lenser M7R

Inhalt Koffer LED Lenser

Besonders überzeugt hat mich die Möglichkeit, die Lampe über einen USB-Anschluss aufzuladen. Wie Sie das vielleicht von Ihrem Handy kennen, schließen Sie das Kabel entweder an den beiliegenden Netzstecker an oder an Ihren Computer. Eine Öffnung für einen Stecker suchen Sie an der M7R allerdings vergeblich. Ladekabel und Lampe sind magnetisch miteinander verbunden. Das sieht auch noch extrem schick aus, da der Magnet am Ladekabel beleuchtet ist. Damit sehen Sie sofort, ob die Lampe noch geladen werden muss.

Aufladung LED Lenser

Diese magnetische Verbindung für das Aufladen, das Floating Charge System, hält bombenfest. Die bereits angesprochene Wandhalterung nimmt das Ende des Ladekabels fest auf. Die Lampe selbst hängt dann an dem Magneten und steht damit im Bedarfsfall jederzeit zur Verfügung.

Ebenfalls beeindruckend: die M7R kann nicht einfach nur eingeschaltet werden und verbreitet dann einfach Licht. Vielmehr ist ein kleiner Mikro-Controller integriert. Die Smart Light Technology stellt verschiedene Lichtfunktionen zur Verfügung, zwischen denen durch Antippen des Schalters gewechselt wird. In diesem Fall sind drei Programme mit insgesamt 8 Leuchtfunktionen integriert. Dazu zählt dann etwa automatisches Blinken, SOS-Rufe absetzen und ein stroboskopischer Modus. Wer einem Angreifer in diesem Modus in die Augen leuchtet, kann sicher sein, nicht weiter belästigt zu werden. Denn das Licht ist so hell und wechselt so schnell, dass koordiniertes Weitergehen für ihn nicht möglich ist.

Damit empfiehlt sich die Lampe beispielsweise auch für Jogger, die spät abends durch den Wald wollen. Die Lampe selbst macht bereits beim ersten Anfassen einen sehr hochwertigen Eindruck. Das stabile Gehäuse kann mit Sicherheit einiges ab. Wer die M7R im Auto mitnehmen will, wird sich freuen, dass es auch einen Adapter für den Zigarettenanzünder gibt. Der Hersteller betreibt übrigens ein gut besuchtes Forum rund um seine Produkte.

Wenn Sie sich für Neuigkeiten rund um die LED Lenser interessieren, besuchen Sie entweder die Facebook-Seite oder verfolgen Sie den Twitterfeed.

Fazit: Wer eine wirklich leistungsstarke LED-Taschenlampe mit innovativer Technik sucht und zugleich etwas für den Umweltschutz tun will, besorgt sich am besten dieses Modell.

Jetzt zum Produkt!

Über Stephan Lamprecht (479 Artikel)
arbeitet als freischaffender Texter und Journalist in Ahrensburg bei Hamburg. Er schreibt Fachartikel für PR-Agenturen, Texte für Whitepaper und Internetseiten sowie Beiträge für Fachmagazine. Seit 1991 hat er mehr als 25 Fachbücher verfasst. Zu seinen Themen gehören IT, Social Media, CRM und Business-Intelligence, aber eben auch das Zeit- und Selbstmanagement. Er berät Autoren auf ihrem Weg zum Buch und unterstützt Startups und kleinere Softwareunternehmen in der Pressearbeit.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren sowie Zugriffe zu analysieren. Diese Informationen geben wir an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details Details

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close