Tools für Autoren (4): Papyrus Autor

Aus Deutschland kommt die Textverarbeitung Papyrus, die einige Besonderheiten aufweist, die sie zu einem sehr guten Werkzeug für alle Autoren machen. Dazu zählen etwa die Klemmbretter, von denen Sie mehrere einrichten können. Diese müssen Sie sich wie eine Pinnwand in Ihrem Büro vorstellen. Mit einem Mausklick hängen Sie dort eine Notiz an, auf der Sie Gedanken oder Textschnipsel eintragen. Diese übernehmen Sie auf Wunsch schnell und unkompliziert in Ihren Text.

Das Programm folgt einem eigenen Bedienkonzept, das Umsteigern von OpenOffice oder gar Word zunächst die Orientierung erschwert, sich auf Dauer aber als sehr durchdacht erweist. Alle Funktionen, die Sie aus Ihrem Schreibprogramm gewohnt sind, finden Sie auch in Papyrus, nur eben etwas anders. Natürlich können Sie auch mit Papyrus einen Brief schreiben, aber dafür ist das Programm fast zu schade. Die Unterstützung des Autoren beginnt etwa mit der «Inhaltsübersicht», die Ihnen mit einem Mausklick in einem kleineren Fenster die Struktur Ihres Textes anzeigt. Dazu blenden Sie sich optional auch Statistiken ein, so dass Sie sofort erkennen, wie lang die einzelnen Abschnitte geworden sind.

Inhaltsübersicht in Papyrus

Wer einen Abgabetermin im Rücken hat, muss seine Arbeit einteilen und feste Tagesziele schaffen. Diese definieren Sie in den Eigenschaften eines Dokuments und erkennen anschließend in der Statusleiste, wie viel Sie bereits geschafft haben. Diese Funktion ist so einfach und praktisch, dass sich die Hersteller der Office-Schreibprogramme fragen lassen müssen, warum sie nicht längst eine solche Funktion integriert haben? Papyrus ist darauf ausgelegt, die Arbeit des Autoren unaufdringlich zu unterstützen und weiß dabei während der Arbeit durchaus zu verblüffen. Hat das Dokument eine bestimmte Länge überschritten, bietet Ihnen das Programm automatisch an, in regelmäßigen Abständen Datensicherungen anzulegen. Außerdem können Sie auch eine Versionierung nutzen, um zu einem späteren Stand zurückzukehren.

Einrichtung von Tageszielen in Papyrus

Ein Thesaurus, Funktionen für die Ersetzung von Anführungszeichen oder auch Importfunktionen für Grafiken zählen ja fast zum Standard. Positiv aus dem Rahmen fallen die Korrekturmöglichkeiten, denn um die Rechtschreibung kümmert sich der Duden Korrektor, der sehr gut integriert wurde. Doch damit nicht genug. Eine Stilanalyse weist Sie bereits während des Schreibens auf Füllwörter, Wortwiederholungen oder auch Verbfaulheit hin. Papyrus kennzeichnet die entsprechenden Stellen farbig und erläutert Ihnen das Problem in seiner Statusleiste, wenn Sie mit der Maus auf die Passage zeigen.

Ein Höhepunkt ist sicherlich die Lesbarkeitsanalyse. Diese aktivieren Sie ebenfalls mit einem Mausklick. Anschließend signalisieren Ihnen Farben direkt in Ihrem Text, ob Ihnen eine leicht lesbare oder komplizierte Fassung gelungen ist. Zu Papyrus Autor gehören auch die Funktionen von Papyrus Office. Sie können also nicht nur professionell schreiben, sondern greifen bei Bedarf auf einen Datenbank für Seriendokumente aller Art zu. Diese Datenbank kommt aber auch dann ins Spiel, wenn Sie mit Papyrus ein umfangreiches Projekt verwalten wollen. Denn auf Wunsch verwaltet das Programm dann auch Charaktere oder Literaturfundstellen gleich mit.

Lesbarkeitsanalyse in Papyrus

Papyrus Autor 3.5 läuft auf dem Mac und unter Windows. Es wird auch einen Version für den USB-Stick angeboten, so dass Sie schreiben können, wo immer Sie wollen. Mit 149 Euro ist die Software deutlich teurer als die bisher vorgestellten Tools, aber angesichts des integrierten Dudens auch nicht zu viel.

Über Stephan Lamprecht (480 Artikel)
arbeitet als freischaffender Texter und Journalist in Ahrensburg bei Hamburg. Er schreibt Fachartikel für PR-Agenturen, Texte für Whitepaper und Internetseiten sowie Beiträge für Fachmagazine. Seit 1991 hat er mehr als 25 Fachbücher verfasst. Zu seinen Themen gehören IT, Social Media, CRM und Business-Intelligence, aber eben auch das Zeit- und Selbstmanagement. Er berät Autoren auf ihrem Weg zum Buch und unterstützt Startups und kleinere Softwareunternehmen in der Pressearbeit.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren sowie Zugriffe zu analysieren. Diese Informationen geben wir an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details Details

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close