Bewährte Strategien für das Aufräumen (nicht nur am Arbeitsplatz)

Es ist von unserer Anschauung abhängig, ob uns eine Sache noch etwas bedeutet oder überhaupt noch verwendet wird. Und diese Ansicht ändert sich im Laufe der Zeit. Deswegen ist es gut und sinnvoll in regelmäßigen Abständen seinen Stauraum durchzusehen, um dort wieder Ordnung zu schaffen oder die bestehende Ordnung zu überprüfen. Ein paar einfache Strategien helfen dabei:

  • Alles was lose herumliegt, sammeln Sie ein und legen es in einen Umzugskarton oder eine größere Plastikbox. Diese stellen Sie anschließend beiseite. In dieser Box landen auch alle Dinge, von denen Sie nicht sicher sind, ob Sie diese wegwerfen oder behalten wollen.
  • Räumen Sie dann Regal für Regal, Schrankfach für Schrankfach vollständig aus. Säubern Sie die Fläche und beginnen Sie mit dem Einräumen.
  • Nehmen Sie Stück für Stück in die Hand und versuchen Sie sich davon zu lösen. Wenn dieses Ding nicht schon in Ihrem Besitz wäre, würden Sie es sich noch einmal kaufen? Wenn es Ihnen jemand gebraucht anbietet, würden Sie es kaufen? Lautet die Antwort „Nein“, werfen Sie es weg. Oder Sie richten eine zweite Kiste ein, in der alle Dinge landen, die Sie spenden wollen.
  • Treffen Sie auf einen defekten Gegenstand, fragen Sie sich, ob Sie tatsächlich Geld für die Reparatur ausgeben wollen. Ist auch das nicht der Fall, werfen Sie es weg.

Vermissen Sie nun im Laufe der Zeit eine Sache, schauen Sie in der Kiste nach, die Sie ganz zu Anfang befüllt haben. Legen Sie den Gegenstand nach seinem Gebrauch an seinen finalen Bestimmungsort. Sehen Sie diese Box nach einigen Wochen durch. Wenn Sie bisher nach keiner der darin befindlichen Sachen gesucht oder diese vermisst haben, brauchen Sie diese auch nicht mehr. Sie können den Gegenstand also verschenken, spenden oder wegwerfen.

Diese Regeln können Sie sowohl im Büro als auch zu Hause problemlos umsetzen. Für ein ordentliches Büro habe ich noch zwei Ergänzungen für Sie:

  • Probieren Sie Ihre mit Sicherheit umfangreiche Sammlung an Schreibgeräten aus. Alles, was nicht mehr funktioniert, wird sofort weggeworfen.
  • Sammeln Sie alles herumliegende Material ein und räumen Sie ordentlich weg. Das gilt insbesondere für alle die Haftnotizen oder andere Zettel, auf denen Sie schnell etwas notiert haben. Diese Informationen sammeln Sie bitte in einer Kladde oder erfassen Sie in ihrem Computer!
Über Stephan Lamprecht (480 Artikel)
arbeitet als freischaffender Texter und Journalist in Ahrensburg bei Hamburg. Er schreibt Fachartikel für PR-Agenturen, Texte für Whitepaper und Internetseiten sowie Beiträge für Fachmagazine. Seit 1991 hat er mehr als 25 Fachbücher verfasst. Zu seinen Themen gehören IT, Social Media, CRM und Business-Intelligence, aber eben auch das Zeit- und Selbstmanagement. Er berät Autoren auf ihrem Weg zum Buch und unterstützt Startups und kleinere Softwareunternehmen in der Pressearbeit.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren sowie Zugriffe zu analysieren. Diese Informationen geben wir an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details Details

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close