Entspannter in den Tag starten

Sie erreichen Bus und Bahn morgens immer erst auf den letzten Drücker? Sie haben sich schon oft vorgenommen, viel entspannter Ihren Morgen zu verbringen, aber irgendwie artet die Routine aus Aufstehen, Frühstück, Waschen und vielleicht sogar die Kinder in die Schule zu bringen, immer in den gleichen Stress aus? Dann ist es an der Zeit über Ihre morgendlichen Routinen nachzudenken, damit Sie entspannter in den neuen Tag starten können.

Wie jeder Verhaltensänderung beginnt auch eine Änderung der morgendlichen Abläufe zunächst mit einer Selbstbeoachtung. Dabei kann Ihnen ihr Partner oder Ihre Partnerin eine große Hilfe sein. Fragen Sie diese doch einfach einmal danach, womit Sie nach deren Meinung Ihren Morgen zubringen. Beobachten Sie sich auch selbst und notieren Sie sich für einige Tage, welche Dinge Sie am Morgen in welcher Reihenfolge Sie tun. Notieren Sie sich auch Ihre Stimmung. Gibt es also einen Eintrag wie zum Beispiel «Autoschlüssel suchen», schreiben Sie auch auf, ob Sie davon genervt waren oder sich geärgert haben, dass Sie den Schlüssel suchen mussten.

Nach dieser Bestandsaufnahme sollten Sie erkennen, wo Ihre Zeit am Morgen bleibt. Packen Sie als Erstes die Dinge an, die Sie ärgern.

  • Sie suchen jeden Morgen Schlüssel, Handy und Geldbörse zusammen, um das Haus zu verlassen? Keine Frage, das nervt. Schaffen Sie sich einen Ort, an dem Sie am Abend alle Dinge ablegen, die Sie am nächsten Morgen brauchen. Sie brauchen keine Zeit mehr mit dem Suchen zu verbringen und haben zugleich das gute Gefühl, nichts vergessen zu können.
  • Denken Sie auch daran, Unterlagen, die Sie vielleicht aus dem Büro mit nach Hause genommen haben, bereits am Vorabend wieder in Ihre Aktentasche zu legen. Unglücklich, wenn man die Unterlagen dringend braucht, diese aber noch zu Hause sind.
  • Viel Zeit wird oft auch bei der Auswahl der Kleidung für den nächsten Tag verbraucht. Legen Sie sich die Sachen, die Sie anziehen wollen, ebenfalls am Vorabend an einem zentralen Ort zurecht. Dann brauchen Sie am Morgen nur zuzugreifen. Lassen Sie sich in der ersten Zeit am Abend ruhig durch Ihren Wecker an diese neue Routine erinnern.
  • Wenn Sie wach sind, stehen Sie sofort auf. Wie verlockend auch die Schlummertaste des Weckers erscheinen mag. Stehen Sie sofort auf. Wenn Ihnen das schwerfällt, stellen Sie die Deckenbeleuchtung des Schlafzimmers an, um ja nicht in die Gefahr zu geraten, liegenzubleiben und unter Druck zu geraten, denn Aufstehen müssen Sie ja ohnehin.
  • Die Kinder morgens entspannt auf den Weg zur Schule oder Kindergarten zu bringen, kann eine nervenaufreibende Angelegenheit sein. Schaffen Sie einen Ablaufplan für den Morgen, den Sie unbedingt einhalten. Legen Sie fest, wann aufgestanden werden muss, wann die Kinder ins Bad gehen und wann es Frühstück geben soll.
  • Legen Sie mit Ihrem Kindern ebenfalls am Vorabend die Kleidung bereit, die die Kids anziehen sollen. Entscheidet sich der Nachwuchs spontan für etwas anderes, bleiben Sie nachsichtig, sofern es sich nicht gerade um die kurzen Hosen im Winter handelt. Sie werden entspannter bleiben, als wenn Sie versuchen, ihre Ansicht durchzufechten.
  • Wenn Sie das Pausenbrot zubereiten: Fragen Sie am Vorabend bereits nach den Wünschen oder führen Sie einen kleinen «Bestellzettel» ein, den die Kinder am Abend ausfüllen müssen, um Ihnen ihren Wunsch mitzuteilen. Auch das spart Ihnen langwierige Diskussionen.
Über Stephan Lamprecht (479 Artikel)
arbeitet als freischaffender Texter und Journalist in Ahrensburg bei Hamburg. Er schreibt Fachartikel für PR-Agenturen, Texte für Whitepaper und Internetseiten sowie Beiträge für Fachmagazine. Seit 1991 hat er mehr als 25 Fachbücher verfasst. Zu seinen Themen gehören IT, Social Media, CRM und Business-Intelligence, aber eben auch das Zeit- und Selbstmanagement. Er berät Autoren auf ihrem Weg zum Buch und unterstützt Startups und kleinere Softwareunternehmen in der Pressearbeit.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren sowie Zugriffe zu analysieren. Diese Informationen geben wir an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details Details

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close