Schaffen Sie dauerhaft Ordnung im Kinderzimmer

Verzweifeln Sie auch manchmal an dem Kampf, Ordnung im Kinderzimmer zu halten? «Nun räum doch mal auf!». Ein Stressfaktor für Kinder und Eltern gleichermaßen. Dabei ist es ganz leicht, Ihrem Kind dabei zu helfen, Ordnung zu halten.

Haben Sie schon einmal bewusst das Zimmer Ihres Sprösslings mit einem Gruppenraum in einem Kindergarten verglichen? Wenn Sie es tun, werden Sie mit Sicherheit bemerken, dass der Gruppenraum offensichtlich in verschiedene Zonen aufgeteilt ist. Das gibt bereits den Ordnungsrahmen für die vielen Dinge vor, die sich im Zimmer selbst befinden. Machen Sie es doch einfach genauso!

Im Gruppenraum gibt es die Kuschelecke. Hier können sich die Kinder zurückziehen und in Ruhe in Bilderbüchern schmökern oder einfach mit dem Schmusetier eine Auszeit vom Trubel in der Gruppe nehmen. Im Kinderzimmer bildet das Bett am einfachsten diese Kuschelecke. Platzieren Sie die Regale mit Büchern und Kuscheltieren dort. Bieten Sie Anreize, sich an diesem Ort aufzuhalten und platzieren Sie im Bücherregal wechselnd einige Titel frontal (ein alter Trick der Buchhändler). In der Nähe dieses Bereichs ist auch der Ort für den CD-Player und die unvermeidlichen Hörspiel-CDs.

Rund um den Kleiderschrank positionieren Sie den Anziehbereich. Ein Spiegel, vielleicht ein kleiner Teppich sowie ausreichend Haken an den Wänden oder gar eine kleine Garderobe, an die Jacken und andere Kleidung gehängt werden. Seien Sie konsequent und machen Sie deutlich, dass auf dem Boden liegende Kleidung von Ihnen nicht geduldet wird. Schließlich macht Ihr Kind dies im Kindergarten oder in der Schule ja auch nicht. Für die Schmutzwäsche stellen Sie einen entsprechenden Behälter auf.

In der Bastel- oder Arbeitsecke kann das Kind seine Hausaufgaben erledigen oder nach Herzenslust basteln oder malen. Für Schulkinder wird dieser Bereich in erster Linie durch den eigenen Schreibtisch gebildet, der genügend Stauraum für Stifte, Papiere, Klebe und alle die Sachen bieten sollte, die zum Basteln und Schreiben notwendig sind. Mit kleineren Kindern werden Sie wahrscheinlich gemeinsam basteln wollen. Hier lohnt es sich nicht, einen eigenen Bereich im Zimmer zu reservieren. Ein Regal oder Schubfach sollte dennoch für die Lagerung der Bastelmaterialien vorbehalten sein.

Der größte Bereich im Zimmer wird durch die Spielecke gebildet. Hier darf natürlich auch einmal eine Sache über Nacht aufgestellt bleiben. Rings um diesen Bereich organisieren Sie die verschiedenen Spielsachen. Bewährt haben sich Behälter, die auch von außen eingesehen werden können. Für Kinder, die noch nicht lesen können, beschriften Sie die Behälter mit Symbolen, die etwas über den Inhalt verraten. Halten Sie das Kind dazu an, dass Spielzeuge außerhalb dieser Zone, die Sie etwa durch einen besonders kuscheligen Teppich kennzeichnen können, nichts zu suchen haben.

Über Stephan Lamprecht (479 Artikel)
arbeitet als freischaffender Texter und Journalist in Ahrensburg bei Hamburg. Er schreibt Fachartikel für PR-Agenturen, Texte für Whitepaper und Internetseiten sowie Beiträge für Fachmagazine. Seit 1991 hat er mehr als 25 Fachbücher verfasst. Zu seinen Themen gehören IT, Social Media, CRM und Business-Intelligence, aber eben auch das Zeit- und Selbstmanagement. Er berät Autoren auf ihrem Weg zum Buch und unterstützt Startups und kleinere Softwareunternehmen in der Pressearbeit.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Tweets die Schaffen Sie dauerhaft Ordnung im Kinderzimmer | Der Lifehacker erwähnt -- Topsy.com

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren sowie Zugriffe zu analysieren. Diese Informationen geben wir an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details Details

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close