Wie Sie delegierte Aufgaben nachhalten

Wenn Sie Aufgaben an Mitarbeiter delegiert haben, stellt sich automatisch das Problem, wie Sie den Erfolg kontrollieren und rechtzeitig nachfassen.

Eine bewährte Methode ist das Anlegen einer Mitarbeitermappe. Dies kann eine Hänge- oder Dünndruckmappe sein oder Sie nutzen einen Pultordner dafür. Hier landen alle Ideen und Gesprächsthemen, die Sie mit dem Mitarbeiter erörtern wollen. Legen Sie dort eine Seite mit den delegierten Aufgaben an. Mit einem Blick informieren Sie sich über die offenen Aufgaben und können auch die Auslastung erkennen.

Oder Sie erweitern Ihre eigene Aufgabenliste um eine Spalte „Delegiert“. Dort tragen Sie den Namen des Mitarbeiters ein. Dieses Prinzip lässt sich auch auf Outlook übertragen. Dazu setzen Sie beispielsweise die Kategorien des Programms ein. In der Listenansicht Ihrer Aufgaben gliedern Sie nach Kategorien und erkennen ebenfalls die einem Mitarbeiter übertragenen Aufgaben.

Auch ein Whiteboard oder ein Flipchart eignet sich sehr gut für die Überwachung delegierter Aufgaben. Richten Sie eine Tabelle ein und geben Sie jedem Mitarbeiter seine eigene Spalte. Auf einem Haftnotizzettel notieren Sie dann die Aufgabe und das Fälligkeitsdatum und kleben die Erinnerung an die Tafel. Nach der Erledigung entfernen Sie den Zettel dann wieder.

Haben Sie ein anderes System? Wie halten Sie die delegierten Aufgaben nach?

Über Stephan Lamprecht (480 Artikel)
arbeitet als freischaffender Texter und Journalist in Ahrensburg bei Hamburg. Er schreibt Fachartikel für PR-Agenturen, Texte für Whitepaper und Internetseiten sowie Beiträge für Fachmagazine. Seit 1991 hat er mehr als 25 Fachbücher verfasst. Zu seinen Themen gehören IT, Social Media, CRM und Business-Intelligence, aber eben auch das Zeit- und Selbstmanagement. Er berät Autoren auf ihrem Weg zum Buch und unterstützt Startups und kleinere Softwareunternehmen in der Pressearbeit.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Tweets die Wie Sie delegierte Aufgaben nachhalten | Der Lifehacker erwähnt -- Topsy.com

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren sowie Zugriffe zu analysieren. Diese Informationen geben wir an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details Details

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close