20 Tipps, wie Sie überall im Haushalt Geld sparen

Wenn Aufträge ausbleiben und eine finanzielle Durststrecke vor Ihnen liegt, ist es höchste Zeit dafür, die eigenen Ausgaben kritisch unter die Lupe zu nehmen und Geld zu sparen. Noch besser indes, wenn Sie vorher bereits damit beginnen. Dann kann jeder gesparte Euro dazu beitragen, dass Sie sich ein finanzielles Polster für schwierige Zeiten aufbauen.

In diesem Beitrag möchte ich Ihnen verschiedene Bereiche zeigen, die massive Einsparpotentiale bieten.

Bei Versicherungen sparen

  • Vergleichen, vergleichen, vergleichen: Nutzen Sie Vergleichsportale und sehen Sie sich die Konditionen der Versicherer an. Insbesondere bei KfZ-, Hausrat-, Haftpflicht- und anderen Standardversicherungen sind die Preise sehr unterschiedlich, die Leistungen aber nahezu identisch.
  • Zahlungsweise umstellen: Bei vielen Gesellschaften erhalten Sie Rabatte, wenn Sie statt monatlicher Zahlung auf die Begleichung der Beiträge auf Jahresbasis umstellen. Wenn Sie sich das aus Gründen der Liquidität erlauben können, ist das eine gute Möglichkeit.
  • Sprechen Sie mit Ihrem Vertreter: Reden Sie mit Ihrem Versicherungsmakler und fragen Sie direkt, ob Sie weitere Rabatte erhalten können.

In der Freizeit weniger Geld ausgeben

  • Kostenlos gut unterhalten werden: Suchen Sie gezielt in der lokalen Presse und im Internet nach Festivals, Ausstellungen und Veranstaltungen, die öffentlich und kostenlos sind. Auf Straßen- und Stadtteilfesten spielen häufig viele gute Künstler und Sie werden gratis bestens unterhalten.
  • Nutzen Sie Watchever, Zattoo, Maxdome oder iTunes statt Kabelfernsehen oder Sky. Geben Sie diesen Diensten eine Chance, und Sie werden sehen, dass Sie viel Spaß haben werden, aber weniger zahlen. Ich habe an anderer Stelle sowohl einen Erfahrungsbericht zu Watchever als auch zu Zattoo geschrieben.
  • Wann waren Sie zuletzt in der Bücherei?
  • Schenken Sie Klasse statt Masse: Meinen Sie wirklich, dass sich der Beschenkte zu Weihnachten mehr über 5 Präsente als eines freut, das Sie aber mit viel Liebe ausgesucht haben?
  • Zweite Liga und Oberligen haben viel zu bieten! Sie lieben Eishockey oder Fußball? Dann sehen Sie doch einmal nach, welche Vereine in Ihrer Stadt in der Oberliga oder Regionalliga spielen. Hier wird Sport mit viel Herzblut geboten. Die Eintrittspreise sind allerdings deutlich geringer im Vergleich mit Profiligen.

So sparen Sie im Haushalt und bei Kleidung

  • Sie brauchen etwas aus der Apotheke. Auch wenn es abgedroschen klingt. Setzen Sie auf Generika (die berühmten Produkte von „Ratiopharm“.)
  • Kaufen Sie Kleidung außerhalb der Saison bzw. kurz vor Saisonwechsel. Achten Sie auf Sonderverkäufe. Wenn Sie Winterkleidung kaufen, wenn die Temperaturen bereits nach unten gehen, zahlen Sie mehr, als wenn Sie am Ende des Winters kaufen.
  • Pflegen Sie Ihre Kleidung! Die Hinweise zur Pflege in den Produkten sind keine unverbindlichen Ratschläge, sondern tragen dazu bei, dass die Stücke auch länger halten. Wenn der Trockner beim Sweatshirt der Kinder verboten ist, dann meiden Sie den Trockner auch.
  • Reparieren Sie immer sofort: Ob Möbel, Türen, Fenster oder andere Dinge im Haushalt. Es ist nie eine gute Idee, dabei zuzusehen, wie ein defekter Gegenstand nicht repariert wird. Der Defekt kann sich verschlimmern oder größer werden und dann wird die Reparatur noch einmal so teuer.
  • Heben Sie nur Geld am Automaten Ihrer Bankengruppe ab. Wenn Sie unterwegs Bargeld benötigen, machen Sie den Umweg und suchen Sie einen Automaten Ihrer Hausbank oder der Finanzgruppe, zu der das Institut gehört. Sie werden nicht durch besonders hohe Gebühren bestraft.
  • Sparen Sie Ihr Kleingeld. Werfen Sie konsequent nach einem größeren Einkauf oder festen Abständen alles Kleingeld bis zum Wert von 20 Cent in eine Spardose. Wechseln Sie das Geld einmal pro Jahr ein. Sie werden überrascht sein, wie viel hier zusammenkommt.
  • Bedenken Sie, wie lange Sie für etwas arbeiten müssen. Bevor Sie die schicke Hose für 100 Euro in den Einkaufswagen legen, denken Sie noch einmal darüber nach, ob es sich wirklich gelohnt hat, so lange dafür zu arbeiten.

Günstiger Lebensmittel kaufen

  • Vergleichen, vergleichen, vergleichen: welcher Supermarkt hat in dieser Woche die besten Sonderangebote? Vergleichen Sie kritisch die Preise! – Gehen Sie nur mit einer Einkaufsliste in das Geschäft. Immer. Punkt.
  • Überlegen Sie sich einen Menüplan für die Woche und leiten Sie daraus die Einkaufslisten ab. Kombinieren Sie Zutaten, so können Sie größere Mengen einkaufen und damit sparen.

Sparen beim Auto und auf Reisen

  • Sparangebote und Saisontickets nutzen: Wenn Sie fliegen oder mit der Bahn fahren, sparen Sie viel Geld, je früher Sie wissen, wann Sie reisen. Nutzen Sie also Sparangebote und buchen Sie lieber früher.
  • Tanken Sie um die Ecke: Gerade am Rand größerer Städte gibt es sie noch. Die kleinen und freien Tankstellen, die ihre Preise nicht minütlich verändern und preiswert sind. Hier lohnt es sich immer, die aktuellen Preise anzusehen.
  • Was haben Sie eigentlich alles im Kofferraum? Räumen Sie auf und sparen Sie so unnötigen Ballast.
Über Stephan Lamprecht (476 Artikel)
arbeitet als freischaffender Texter und Journalist in Ahrensburg bei Hamburg. Er schreibt Fachartikel für PR-Agenturen, Texte für Whitepaper und Internetseiten sowie Beiträge für Fachmagazine. Seit 1991 hat er mehr als 25 Fachbücher verfasst. Zu seinen Themen gehören IT, Social Media, CRM und Business-Intelligence, aber eben auch das Zeit- und Selbstmanagement. Er berät Autoren auf ihrem Weg zum Buch und unterstützt Startups und kleinere Softwareunternehmen in der Pressearbeit.

1 Kommentar zu 20 Tipps, wie Sie überall im Haushalt Geld sparen

  1. Wir haben auch einige Spartipps: Wir haben unseren Festnetzanschluss gekündigt und so 360 Euro im Jahr gespart. Jeder hat uns sowieso nur noch auf dem Handy angerufen. Es war kein Verlust. Handyverträge und Internet haben wir zu einem weitaus günstigeren Regionalanbieter gewechselt. Alleine bei den Handverträgen haben wir 50 Euro/Monat gespart und Internet haben wir 15 Euro/Monat günstiger bekommen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren sowie Zugriffe zu analysieren. Diese Informationen geben wir an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details Details

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close