20 Tipps mit denen Sie sofort bares Geld sparen

15. Mai 2013

Geld und Finanzen

Nicht nur als Selbstständiger sollten Sie in unübersichtlichen wirtschaftlichen Zeiten Ihr Geld zusammenhalten. Doch die Frage, wo man denn selbst sparen kann, bleibt meistens unzureichend beantwortet. Es scheint keinen Posten zu geben, der unentbehrlich ist. Oder die Beträge so klein, dass es sich nicht lohnt, hier etwas zu verändern.

In der Tat dürfte es nur in den wenigstens Fällen einen bedeutenden Posten im eigenen finanziellen Budget geben, der sofort viel Geld freisetzt. Es sei denn, Sie entschließen sich zu mehr oder weniger radikalen Maßnahmen, wie der Abschaffung des eigenen Autos.

Aber wie bei so vielen anderen Dingen auch, ist es die Summe vieler Kleinigkeiten, sich bezahlt machen kann.

Prüfen Sie doch einmal selbst, ob bei Ihnen diese Maßnahmen in Frage kommen. Damit sparen Sie sofort Geld, ohne dass sich dies in einer radikalen Veränderung Ihres Lebenswandels bemerkbar machen wird.

  1. Wechseln Sie konsequent auf “No-Name-Produkte”, und zwar sowohl im Supermarkt als auch in Online-Shops. Ob Grundlebensmittel wie Salz, Mehl oder auch Reinigungsprodukte auf der einen Seite, oder Batterien, Kabel und CD-Rohlinge auf der anderen Seite. Die Qualität der Eigenmarken von Handelsketten und Shops muss nicht hinter der von Markenprodukten liegen. Sie sind nur deutlich günstiger.
  2. Machen Sie einen Bogen um Verkaufsautomaten wie sie an Bahnhöfen oder Flughäfen stehen. Die Produkte darin sind in aller Regel völlig überteuert. Wenn es schon ein Schokoriegel sein muss, dann besuchen Sie ein Geschäft in der Nähe. Sie werden sehen, dass Sie hier das gleiche Produkt deutlich günstige erhalten.
  3. Gehen Sie ausschließlich mit einer Liste zum Einkaufen! Legen Sie nichts anderes in den Einkaufswagen, als die Dinge, die Sie vorher notiert haben. Sie vermeiden unnötige Anschaffungen.
  4. Vergleichen, vergleichen, vergleichen! Machen Sie es sich zur Gewohnheit, immer die Preise zu vergleichen. Es ist schon erstaunlich, welche unterschiedlichen Preise es allein zwischen verschiedenen Supermarkt-Ketten gibt. Das gilt natürlich auch für Online-Shops jeder Art!
  5. Schalten Sie elektrische Geräte nach der Benutzung aus! Das lohnt sich immer, egal wie wenig Strom das Gerät im Stand-by zieht.
  6. Ersetzen Sie Ihre klassischen Glühbirnen gegen Energiesparlampen. Jetzt ist es ohnehin an der Zeit ,da ja immer weniger besonders stromverbrauchende Glühbirnen im Handel zu finden sind.
  7. Rüsten Sie Ihre Heizkörper auf zeitgesteuerte Thermostate um. Damit können Sie die Temperatur im Raum nicht nur an das eigene Wärmewohlbefinden anpassen, sondern reduzieren Ihre Heizkosten, weil sie die Heizkörper für die Zeit der Abwesenheit herunterregulieren können.
  8. Brauchen Sie eigentlich noch einen Festnetzanschluss, wenn Sie eine Flatrate für das Handy haben?
  9. Sie sind ein Film- und Serien-Freak? Dann prüfen Sie doch mal, ob Sie nicht das eine oder andere Unterhaltungspaket Ihres Kabelbetreibers kündigen können und mit dem Angebot von Watchever oder Lovefilm günstiger fahren.
  10. Wann waren Sie eigentlich zuletzt in der Bücherei in Ihrem Ort? Leihen ist generell immer günstiger als kaufen. Und die Zeiten, wo Sie in öffentlichen Bibliotheken nur Ladenhüter gefunden haben, sind auch lange vorbei.
  11. Vergleichen Sie einmal, wie viel Sie für Ihr Girokonto zahlen. Vielleicht ist es auch hier Zeit für einen Wechsel zu einem anderen Girokonten-Anbieter. Bevor Sie den Schritt unternehmen, sollten Sie aber auf jeden Fall noch einmal mit Ihrem Kundenberater bei der Bank sprechen. Meist geht hier preislich noch etwas.
  12. Kündigen Sie Zeitschriften!: Schauen Sie sich einmal kritisch den Stapel Ihrer Zeitungen und Zeitschriften an, die monatlich im Briefkasten stecken. Lesen Sie das wirklich alles? Kommen Sie eigentlich noch dazu? Wenn nicht, kündigen Sie so viele Titel wie möglich. Oder schauen Sie einmal selbst, ob es das Magazin nicht auch im Online-Abonnement gibt. Das ist meistens etwas günstiger.
  13. Trinken Sie Ihren Kaffee zu Hause oder nehmen Sie ihn mit! Sie holen sich gern morgens einen frischen Kaffee auf dem Weg zur Arbeit? Ein großer Latte kostet Sie knapp 4 Euro täglich. Bei 200 Arbeitstagen können Sie sich dafür schon einen tollen Kaffeevollautomaten leisten.
  14. Bringen Sie sich das Mittagessen mit zur Arbeit. Statt täglich zum Mittagstisch zu rennen, machen Sie sich doch ein leckeres Sandwich morgens daheim und nehmen es mit. Das spart jede Menge Geld. Und gesünder dürfte es in den meisten Fällen ebenfalls sein.
  15. Sehen Sie Ihre Versicherungspolicen durch! Bei der Hausratversicherung, Haftpflicht oder der Berufsunfähigkeitsversicherung ergeben sich meist durch einen Wechsel der Versicherung Einsparpotentiale. Häufig kommt Ihnen die Versicherung auch entgegen, wenn Sie statt monatlicher Beiträge einmal jährlich zahlen.
  16. Kaufen Sie gebraucht! Ob Computer- oder Konsolenspiele, Bücher oder auch Gerätschaften für den Haushalt. Wer gebraucht kauft, kann viel Geld sparen.
  17. Tauschen Sie mit Ihre Nachbarn. Ihr Nachbar hat einen tollen Rasenkantenschneider? Warum sollten Sie sich selbst einen anschaffen? Fragen Sie doch einmal, ob Sie sich das Gerät leihen können. Bestimmt besitzen Sie selbst wiederum etwas, was dem Nachbarn die Anschaffung eines eigenen Geräts spart.
  18. Reparieren statt Neukaufen: Wenn etwas defekt ist, prüfen Sie erst einmal, wie teuer die Reparatur sein wird. Das lohnt sich häufig und spart den Neukauf.
  19. Trauen Sie sich zu fragen: Das fällt vielen Menschen schwer, aber trauen Sie sich einfach beim nächsten Kauf nach einem Preisnachlass zu fragen. Wer seine Bitte höflich formuliert, kann in aller Regel etwas herausholen.
  20. Hüten Sie sich vor Impulskäufen! Bevor Sie etwas in den Einkaufwagen oder den Warenkorb legen, fragen Sie sich unbedingt, ob Sie den Artikel wirklich brauchen! Oder kaufen Sie jetzt gerade, weil Sie sich eine Freude machen wollen oder einfach Frust abbauen wollen? Denn am meisten sparen Sie, wenn Sie nichts kaufen.
Be Sociable, Share!
,

Über Stephan Lamprecht

arbeitet als freischaffender Texter und Journalist in Ahrensburg bei Hamburg. Er schreibt Fachartikel für PR-Agenturen, Texte für Whitepaper und Internetseiten sowie Beiträge für Fachmagazine. Seit 1991 hat er mehr als 25 Fachbücher verfasst. Zu seinen Themen gehören IT, Social Media, CRM und Business-Intelligence, aber eben auch das Zeit- und Selbstmanagement. Er berät Autoren auf ihrem Weg zum Buch und unterstützt Startups und kleinere Softwareunternehmen in der Pressearbeit.

Lesen Sie alle Beiträge von Stephan Lamprecht

Trackbacks/Pingbacks

  1. Markus Cerenak’s Blogtipps "Geld sparen" - 21. Mai 2013

    […] 20 Tipps mit denen Sie sofort bares Geld sparen […]

  2. Markus Cerenak’s Blogtipps "Geld sparen" - 21. Mai 2013

    […] 20 Tipps mit denen Sie sofort bares Geld sparen […]

Hinterlassen Sie eine Antwort.