So machen Sie mehr aus Google Drive

10. Mai 2012

Computer und Internet

Vor einigen Tagen startete der langerwahnte Dropbox-Konkurrent aus dem Hause Google. Google Drive offeriert 5 GB an kostenlosen Speicherplatz im Web. Dank verschiedener Clients gleichen Sie die dort gespeicherten Daten auf vielen Geräten ab.

Ein paar Tipps, wie Sie mehr aus Google Drive machen können:

Selektiv synchronisieren

Schon bereits während der Installation des Client entscheiden Sie, ob Sie alle Ordner in Google Drive synchronisieren möchten, oder aber bevorzugen, lediglich eine Auswahl abzugleichen. Diese Option steht Ihnen jederzeit auch über den Client zur Verfügung. Dazu klicken Sie das Icon im Systemabschnitt bzw. der Menüleiste des Mac mit der rechten Maustaste an. Nutzen Sie nun das Kommando Preferences. Unter Sync Options markieren Sie anschließend die Ordner, die Sie nutzen möchten.

Selektiv Ordner synchronisieren mit Google Drive

Dateien unter Windows an Google Drive senden

Sie möchten im Windows-Explorer jederzeit eine oder mehrere Dateien direkt an Google Drive senden können? Das geht mit einem kleinen Trick ganz einfach. Die Einträge der Rubrik Senden an, die Sie im Kontextmenü des Explorers finden, beziehen sich alle auf ein spezielles Verzeichnis. Wenn Sie dies geöffnet haben, erstellen Sie eine Verknüpfung zu Google Drive zu diesem Ordner.

Um diesen Spezialordner unter Windows zu öffnen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Am einfachsten gehen Sie so vor:

Drücken Sie die Tastenkombination <Win>+R.
Öffnen Sie den SendTo-Ordner unter Windows

Geben Sie dort ein: %UserProfile%\Appdata\Roaming\Microsoft\Windows\. Der Explorer öffnet jetzt diese Adresse.
Wechseln Sie dort in das Verzeichnis SendTo.

Öffnen Sie ein zweites Explorer-Fenster, in dem Sie das Verzeichnis Google Drive sehen. Mit einem Rechtsklick darauf legen Sie über das Kontextmenü eine Verknüpfung an.

Verknüpfung zu Google Drive unter SendTo

Diese verschieben Sie jetzt in den Ordner SendTo.

Danach steht Ihnen die neue Funktion im Kontextmenü jeder Datei oder eines Ordners zur Verfügung.

Systemordner mit Google Drive verbinden

Sie möchten auf Ihre Fotos möglichst von allen Computern zugreifen, die per Google Drive verbunden sind? Oder Sie wollen, dass alle Downloads automatisch dort landen? Dann verbinden Sie am besten einen Systemordner mit Google Drive.

Öffnen Sie den Explorer. Klicken Sie im rechten Bereich den Systemordner mit der rechten Maustaste an, beispielsweise Eigene Bilder. Führen Sie den Befehl Eigenschaftenaus. Im Register Pfad besteht jetzt die Option, mit einem Klick auf Verschieben den Ordner umzubelegen.

Systemordner Windows auf Google Drive umlegen

Alle Programme, die Dateien in diesen Ordner speichern wollen, werden dann Google Drive verwenden. Außerdem werden die bisher dort gespeicherten Dateien an den neuen Ort verschoben.

Send To Google Drive auf dem Mac

Da sich Google Drive als Favorit im Finder einträgt, ist das Verschieben einer Datei in den Online-Speicher immer nur einen Mausklick entfernt. Wenn Sie lieber mit dem Kontextmenü der ausgewählten Objekt arbeiten, müssen Sie sich zuerst eine kleine Aktion im Automator anlegen.

Starten Sie den Automator. Mit Ablage, Neu rufen Sie sich den Auswahldialog auf und entscheiden sich hier für Dienst.

Einen Dienst für Google Drive anlegen

Im oberen Bereich des Fensters nutzen Sie im Listenfeld den Eintrag Dateien und Ordner unter Dienst empfängt. Im linken Teil des Programmfensters entscheiden Sie sich unter Bibliothekfür die Rubrik Dateien & Ordner. Jetzt müssen Sie entscheiden, ob Sie die ausgewählten Objekte nach Google Drive verschieben wollen oder lieber mit einer Kopie arbeiten wollen.

Nutzen Sie zum Verschieben die Aktion Finder-Objekt bewegen und schieben Sie diesen Eintrag in den Hauptbereich des Automator-Fensters. Sie müssen in dieser Aktion nun lediglich den Zielordner auswählen.

Senden an Google Drive auf dem Mac

Jetzt speichern Sie Ihre neue Aktion, etwa unter dem Namen Send to GDrive. Anschließend können Sie den Automator beenden. Wenn Sie im Finder jetzt eine oder mehrere Dateien ausgewählt haben, lässt sich diese jetzt direkt aus dem Kontextmenü verschieben.

 

Be Sociable, Share!

Über Stephan Lamprecht

arbeitet als freischaffender Texter und Journalist in Ahrensburg bei Hamburg. Er schreibt Fachartikel für PR-Agenturen, Texte für Whitepaper und Internetseiten sowie Beiträge für Fachmagazine. Seit 1991 hat er mehr als 25 Fachbücher verfasst. Zu seinen Themen gehören IT, Social Media, CRM und Business-Intelligence, aber eben auch das Zeit- und Selbstmanagement. Er berät Autoren auf ihrem Weg zum Buch und unterstützt Startups und kleinere Softwareunternehmen in der Pressearbeit.

Lesen Sie alle Beiträge von Stephan Lamprecht

Keine Kommentare bisher

Hinterlassen Sie eine Antwort.