Übersichtlicher Schreiben mit Word 2010 (Windows)

19. März 2012

Computer und Internet

Offensichtlich scheint es, zumindest unter professionellen Schreibern, eine Sehnsucht nach sehr schlanken und übersichtlichen Programm-Oberflächen zu geben. Wie anders sind sonst die vielen positiven Rezensionen zu Anwendungen zu erklären, die sich alle damit rühmen “ablenkungsfreies Schreiben” zu ermöglichen?

Doch an den meisten Arbeitsplätzen im Büro haben die Nutzer gar keine Wahl. Der Arbeitgeber hat Word angeschafft und die Installation einer anderen Software ist meist nicht erlaubt. Glücklicherweise können Sie sich aber auch Word 2010 für Windows so einrichten, dass Sie kaum auf Ablenkungen stoßen.

Menüband ausblenden

Zu den einfachsten Möglichkeiten, sich etwas mehr Ruhe auf dem Bildschirm zu verschaffen, zählt das Ausblenden der Menübänder (auch als Robbons bekannt). Dazu klicken Sie an einer beliebigen Stelle eines Menübandes mit der rechten Maustaste und wählen aus dem Kontextmenü den Befehl Menüband minimieren. Jetzt bleibt am oberen Rand des Bildschirms lediglich die Hauptmenüleiste übrig. Sobald Sie einen der Befehle dort anklicken, wird auch das Menüband wieder sichtbar. Mit dem Tastenkürzel Strg+F1 wechseln Sie jederzeit den Status des Menübandes.

Schon das Ausblenden der Ribbons schafft mehr Platz

Im Lesemodus arbeiten

Microsoft hat Word in der aktuellen Version eine Funktion spendiert, mit der Sie in Ruhe einen Text lesen können. Entgegen der offiziellen Bezeichnung lassen sich in dieser Ansicht auch Texte bearbeiten. Wechseln Sie in das Menüband Ansicht und entscheiden Sie sich hier für den Eintrag Vollbild-Lesemodus. Word wird Ihnen jetzt Ihr aktuelles Dokument in Form einer zweiseitigen Darstellung anbieten.

Klicken Sie am oberen Bildschirmrand auf den Eintrag Ansichtsoptionen. Die Änderungen, die Sie darüber vornehmen, bleiben übrigens dauerhaft erhalten. Wählen Sie dort folgende Optionen aus:

  • Eine Seite anzeigen: Damit Sie mit der aktuellen Seite allein sind.
  • Eingabe zulassen: Jetzt können Sie in dieser Ansicht auch schreiben.

Außerdem können Sie in diesem Menü auch die Darstellung so vergrößern, bis Sie angenehm damit arbeiten können.

Mit dem Lesemodus können Sie auch schreiben.

Vollbildmodus – noch enthalten, aber versteckt

Im Gegensatz zur Mac Version ist der Vollbildmodus von Word für Windows zwar vorhanden, wird aber von Microsoft eher in den Optionen des Programms versteckt. Damit Sie ihn schneller aufrufen können, legen Sie sich am besten eine Verknüpfung in der Symbolleiste für den Schnellzugriff an. Auf diesen sperrigen Namen hört der Bereich, der sich am oberen Rand des Programmfensters oberhalb der Menüleiste befindet.

Klicken Sie auf den kleinen Pfeil neben der Leiste und führen Sie das Kommando Weitere Befehle aus dem Menü aus. Sie erreichen den nachfolgenden Dialog aber auch über die Optionen von Word.

Die Vollbildansicht ist in Word 2010 immer noch vorhanden

Im nachfolgenden Dialog wählen Sie aus dem linken Listenfeld den Eintrag Alle Befehle. Blättern Sie in der Liste, bis Sie den Eintrag Ganze Bildschirmansicht finden. Diesen übernehmen Sie mit einem Klick auf Hinzufügen. Danach verlassen Sie die Optionen mit einem Klick auf OK. Anschließend können Sie mit einem Mausklick die Ansicht aktivieren.

Be Sociable, Share!
,

Fatal error: Call to undefined function adrotate_block() in /kunden/lamprecht.net/webseiten/lifehacker/wordpress/wp-content/themes/freshnews/single.php on line 29