Behalten Sie die Wochenplanung im Griff mit Weekplan

21. Februar 2011

Computer und Internet

Viele Menschen bevorzugen die Wochenplanung, um die Aufgaben zur Erreichung der Ziele im Griff zu behalten. Für diese Planungsform spricht, dass es sich bei einer Woche um eine überschaubare, aber auch abgeschlossene Zeiteinheit handelt. Christian hat in seinem Beitrag zu Zencover ja bereits sehr schön beschrieben, wie sich die Wochenplanung in diesem Notizbuch umsetzen lässt.

David Allen weist in seinen Bücher immer wieder darauf hin, auch an die verschiedenen “Flughöhen” und “Perspektiven” beim Verfassen und Durcharbeiten der Listen zu denken. Aber in den wenigsten Anleitungen zu Getting Things Done ist dann noch die Rede von diesen Lebensrollen. Eine Anwendung, die das Modell der Lebensrollen und die Wochenplanung miteinander kombiniert, ist Weekplan. Die Nutzung des Dienstes ist kostenfrei. Die Registrierung erfreulicherweise mit Angabe einer gültigen Mailadresse und Hinterlegung eines Passworts erledigt.

Nach Ihrer Anmeldung sehen Sie auf den Plan der aktuellen Kalenderwoche. Dort sind einige Beispiele vorhanden. Es gibt sicherlich Anwendungen im Web, die etwas moderner aussehen. Aber die Bedienung ist flott und es sind alle Aspekte berücksichtigt.

Wochenplanung in Weekplan

Auf der linken Seiten des Bildschirms notieren Sie Ihre Lebensrollen. Beruf, Familie, Freunde, Geist, Gesundheit, Ehrenämter: kurzum die Aspekte, die Ihnen wichtig sind. Zu jedem dieser Aspekte notieren Sie sich die Ziele der Woche. Hier ist Beschränkung durchaus zu empfehlen. Die Wochenplanung soll ja Ihr Kompass durch die nächsten Tage sein. Lassen Sie sich also auch Freiraum für ungeplante Dinge.

Im rechten Hauptbereich können Sie zu den einzelnen Wochentagen die wichtigsten Ziele des Tages notieren. Diese müssen nicht notwendigerweise etwas mit den Rollen zu tun haben, denn deren Ziele sehen Sie ja bereits auf dem rechten Rand. Besonders wichtige Einträge markieren Sie mit einem Ausrufezeichen. Diese werden von der Anwendung dann automatisch farbig markiert.

Sehr schön ist die Zusammenfassung unterhalb des Wochenplans: Dort haben Sie genügend Platz, um Dinge aufzuschreiben, die Sie in der Woche gelernt oder erfahren haben. Und außerdem finden Sie einen eigenen Block, in dem Sie sich Ideen für Verbesserungen eintragen dürfen.

Die einmal hinterlegten Rollen bleiben natürlich bei einem Wechsel der Woche erhalten. Fazit: Eine blitzsaubere Anwendung im Web, die klassische und moderne Aspekte miteinander vereint.

Be Sociable, Share!
, ,

Über Stephan Lamprecht

arbeitet als freischaffender Texter und Journalist in Ahrensburg bei Hamburg. Er schreibt Fachartikel für PR-Agenturen, Texte für Whitepaper und Internetseiten sowie Beiträge für Fachmagazine. Seit 1991 hat er mehr als 25 Fachbücher verfasst. Zu seinen Themen gehören IT, Social Media, CRM und Business-Intelligence, aber eben auch das Zeit- und Selbstmanagement. Er berät Autoren auf ihrem Weg zum Buch und unterstützt Startups und kleinere Softwareunternehmen in der Pressearbeit.

Lesen Sie alle Beiträge von Stephan Lamprecht

3 Antworten to “Behalten Sie die Wochenplanung im Griff mit Weekplan”

  1. Reinhard Hartl schreibt:

    Ich finde es grundlegend wichtig, Privat- und Berufsleben in einem gemeinsamen Tool zu planen. Das erinnert mich an Mr. Covey’s Buch “Die 7 Wege der Effektivität”. Ich werde Ihren Kalender gleich mal inspizieren.

    Reply

  2. slamprecht schreibt:

    Hallo, Reinhard,

    dass Dich das System an Covey erinnert, ist kein Zufall. Schließlich hat Allen sich ebenfalls vom Altmeister inspierieren lassen. Ohne allerdings dessen Dogmatismus zu übernehmen. Der Wochen-Kompass ist ja auch immer noch ein fester Bestandteil der Tempus-Zeitplanbücher. Von daher gibt es da ja von der Methodik wenig Überraschungen. Aber ich finde gerade diese Lösung sehr schön umgesetzt.

    Beste Grüße

    Stephan

    Reply

Trackbacks/Pingbacks

  1. So bleiben Sie im HomeOffice produktiv » Zeitmanagement » Der Lifehacker - 7. März 2011

    [...] Tool für die Wochenplanung [...]

Hinterlassen Sie eine Antwort.